Debian Stable (Wheezy) 7.3 + Asterisk + mISDN, wird das etwas?

06/02/2014 - 21:24 von Gabriel Schumann | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier einen kleinen Server mit Debian Wheezy 7.3 laufen. Darauf
möchte ich gern Asterisk mit einer USB-ISDN-Karte laufen lassen. Die
Karte meldet sich als
ID 0586:0102 ZyXEL Communications Corp. omni.net II ISDN TA

Ich würde gern ein wenig mit Asterisk herumspielen, z. B. um Voicemail
oder einen Sprachdialog mit MFV einzurichten. Einen internen S0-Bus will
ich nicht betreiben.

Kann das in dieser Konstellation überhaupt etwas werden? Welche
Schnittstelle nehme ich da am besten, mISDN? Hisax ist wohl schon lànger
tot. Würde ich mit mISDN auch einen toten Gaul satteln?

Ist die Konfiguration so aufwendig, dass ich erstmal monatelang
recherchieren muss, oder làuft das einigermaßen out-of-the-box?

Wie muss ich die Hardware anbinden? Ist da noch irgendwelche
Zusatzsoftware nötig? Ich hatte sie damals im Hinblick auf optimale
Linux-Kompatibilitàt gekauft, das ist aber schon lànger her.

Danke und Gruß

Gabriel
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Strauss
24/02/2014 - 22:24 | Warnen spam
Am Thu, 06 Feb 2014 21:24:02 +0100
schrieb Gabriel Schumann :

ich habe hier einen kleinen Server mit Debian Wheezy 7.3 laufen. Darauf
möchte ich gern Asterisk mit einer USB-ISDN-Karte laufen lassen. Die
Karte meldet sich als
ID 0586:0102 ZyXEL Communications Corp. omni.net II ISDN TA



Scheint unterstützt zu werden:
https://www.misdn.eu/wiki/MISDN_v2_Hardware/

Kannst du ja mal anstöpseln und gucken ob der Treiber geladen wird (hfcsusb.ko).

Ich würde gern ein wenig mit Asterisk herumspielen, z. B. um Voicemail
oder einen Sprachdialog mit MFV einzurichten. Einen internen S0-Bus will
ich nicht betreiben.

Kann das in dieser Konstellation überhaupt etwas werden? Welche
Schnittstelle nehme ich da am besten, mISDN? Hisax ist wohl schon lànger
tot. Würde ich mit mISDN auch einen toten Gaul satteln?



Sagen wir es mal so: Für Hobby-ISDN-Anwendungen, die kein 4-Stelliges Buget
haben gibt's nix anderes. Die Telekom will ISDN spàtestens 2018 los sein, da
reißt sich keiner ein Bein mehr aus.

Ist die Konfiguration so aufwendig, dass ich erstmal monatelang
recherchieren muss, oder làuft das einigermaßen out-of-the-box?



Es làuft da nix out-of-the-box. In Debian fehlt das misdn-Userland und da
dieses eine bestimmte Treiberversion voraussetzt baut man am besten auch die
Treiber neu. Da gibts eine Howto für:
https://www.misdn.eu/wiki/Howto_for_Debian/
Darauf setzt du dann LCR und Asterisk drauf;
http://www.linux-call-router.de/howto.html

Für eine Voice-Box ohne IP-Telephonie reicht wohl LCR solo.

Wie muss ich die Hardware anbinden? Ist da noch irgendwelche
Zusatzsoftware nötig? Ich hatte sie damals im Hinblick auf optimale
Linux-Kompatibilitàt gekauft, das ist aber schon lànger her.



Die oben genannten Howtos erstmal ansehen.
Bei Fragen gibts eine Mailingliste mit verstàndigen Leuten, die man aktuell nur
über gmane lesen kann: gmane.linux.isdn.i4l.user.

Grüße
Michael Strauß

Ähnliche fragen