Debian Stretch mit Xen Hypervisor 4.6 und Kernel 4.4.0-1

16/04/2016 - 00:10 von Helmut Backhaus | Report spam
Hallo Zusammen,
ich versuche o.g. Zusammensetzung zu betreiben.
Leider làsst sich das so nicht booten. Mit dem Kernel 3.16.4 aus Jessie
geht das aber.

Es wird keine "root Partition" Gefunden und eine UUID bemàngelt, diese
UUID ist aber die von der root-partition. Ein Bootlog ist schwierig, da
bei dieser Aktion ja ein schreiben anscheinend nicht möglich ist. Ich
komme in eine "initramfs" Umgebung und werde aufgefordert den Fehler zu
beheben. Nur weiß ich nicht wie

Was noch auffàllt, ist das der "normale Kernel" 4.4.0-1 problemlos genau
mit der gleichen UUID gebootet wird.

Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Gruß,
Helmut Backhaus
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Finkeldey
16/04/2016 - 08:20 | Warnen spam
Am 16.04.2016 um 00:04 schrieb Helmut Backhaus:
Hallo Zusammen,
ich versuche o.g. Zusammensetzung zu betreiben.
Leider làsst sich das so nicht booten. Mit dem Kernel 3.16.4 aus
Jessie geht das aber.

Es wird keine "root Partition" Gefunden und eine UUID bemàngelt, diese
UUID ist aber die von der root-partition. Ein Bootlog ist schwierig,
da bei dieser Aktion ja ein schreiben anscheinend nicht möglich ist.
Ich komme in eine "initramfs" Umgebung und werde aufgefordert den
Fehler zu beheben. Nur weiß ich nicht wie

Was noch auffàllt, ist das der "normale Kernel" 4.4.0-1 problemlos
genau mit der gleichen UUID gebootet wird.

Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.



Mache mal ein # update-initramfs -u -k 4.4.0-1, vorher bitte root werden
und sicherstellen das /boot rw eingebunden ist.

Wenn es so nicht geht von einen USB Stick oder àhnlichen ein rescue boot
durchführen.


Gruß Dirk Finkeldey

Ähnliche fragen