Deckungsberechnung von Druckseiten

01/02/2012 - 10:18 von Stefan Mettenbrink | Report spam
Ich habe mir einen Flyer erstellt und möchte den drucken (lassen?). Die
für mich einfachste Möglichkeit wàre, ihn auf meinem Farblaser
auszugeben. Die Qualitàt würde mir genügen.
Die Verbrauchsangaben der Druckerhersteller beziffern aber üblicherweise
Ausdrucke mit 5-8% Deckung je Farbe. Bei meinem Flyer, der auch farbige
Hintergrundbereiche und Bilder enthàlt, ist von deutlich höherer Deckung
auszugehen.

Gibt es ein Programm, dass mir die Deckung für einen Ausdruck angibt?
Wie kann ich ohne passende Software den Deckungsgrad ermitteln?

Hat jemand praktische Erfahrungswerte, wie teuer der Ausdruck eines
Flyers in Eigenproduktion ist?
Ich habe zwar den Drucker, aber jetzt nur den Toner hoch zu rechnen,
Papierkosten und Trommelabnutzung hinzuzufügen halte ich für sehr
blauàugig oder zumindes reichlich ungenau.

Da ich nur etwa 200-300 Flyer benötige (Ist eigentlich wenig sinnvoll,
für kostenlose Software Geld in Werbung zu investieren. Ist halt
Hobby.), wird ein Druckauftrag wohl eher nicht in Frage kommen.

Für weitere Tipps bin ich offen*.

MfG, Metti.
* was nicht bedeutet, dass ich nicht ganz dicht bin ;-)
 

Lesen sie die antworten

#1 André Igler
01/02/2012 - 10:50 | Warnen spam
Am 01.02.12 10:18, schrieb Stefan Mettenbrink:
Ich habe mir einen Flyer erstellt und möchte den drucken (lassen?).


Was hindert Dich daran, mit einem .pdf auf einem Stick zum nàchsten
Copyshop Deines geringsten Misstrauens zu gehen und es dort ausdrucken
zu lassen? Das ist doch professioneller und in den allermeisten Fàllen
auch billiger als DIY?

addio
pm <mein vorname> bei <mein nachname> punkt at
http://weblog.igler.at www.albinschwarz.com

Ähnliche fragen