Defekte Dateien

09/05/2008 - 16:47 von Wolfgang Behrendt | Report spam
Hallo,

auf einem Server, der etwas schlecht erreichbar ist für einige
Kollegen, liegt eine Excel-Datei, bei der folgendes Problem auftritt:

Wenn die Datei gespeichert wird, entsteht zwischenzeitlich eine zweite
Datei, deren Name lediglich aus 8 Zeichen (Ziffern und Buchstaben
gemischt) besteht. eine Extension wird nicht angezeigt.

Festgestellt habe ich das, weil in dem Ordner plötzlich 5 Dateien von
unterschiedlichem Datum vorhanden war, die niemand angelegt haben
wollte.

Öffnet man sie mit Doppelklick, kommt zunàchst Auswahl, mit welchem
Programm geöffnet werden soll (unter XP hier). Ich nehme Excel 2003.
Es öffnet sich Excel und Sicherheitshinweis auf Makros erscheint.
Nach Bestàtigung zum Öffnen der Makros erscheint Fehlermeldung, dass
Datei nicht gefunden werden konnte.
Nach Klick auf OK erscheint neue Abfrage, ob Makros zugelassen werden
sollen.
Danach öffnet sich tatsàchlich die Datei, die von den Kollegen
bearbeitet werden darf, mit dem jeweiligen Stand der Bearbeitung vom
letzten Speicherversuch, verbunden mit Meldungsfenster, dass die Datei
defekt gewesen sei, dass Excel sie repariert hàtte. Im Fenster wird als
Fehler angezeigt, dass das "VBA-Project" verloren gegangen sei.

Wir haben das jetzt mal so reproduziert, dass ich mit geöffnetem
Explorerordner genau dieses Ablageordners darauf gewartet habe, dass
eine Kollegin die Datei speichert.

Da wird dann genau so eine Datei vorübergehend angezeigt (beim
Speichern), die kurz danach wieder von allein verschwindet.

Das Speichern dauert über den entfernten Server etwas lànger. Wenn ich
selbst, mit schnellem Zugriff, die Datei speichere, geht das so
schnell, dass die Datei gar nicht erst in der Form angezeigt wird.

Was wird da überhaupt als "Zwischenspeicherungsdatei" angelegt und
wodurch kann dieser Effekt auftreten mit dem "verloren gegangenen
VBA-Project? Und wieso kann Excel das reparieren? Wo bekommt es denn
dann eigentlich das Project neu her?

In der Datei ist gar nicht so viel VBA-Makro-Programmierung enthalten.
Die Datei ist im Original mal gerade so um 300 kb groß.

Die Originaldatei wird von der Sache in keiner erkennbaren Weise
tangiert. Die funktioniert anschließend trotzdem wieder richtig, auch
wenn sie von anderen Nutzern geöffnet wird.

Wo liegt das Problem bitte?

Gruß, Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Claus Busch
09/05/2008 - 16:58 | Warnen spam
Hallo Wolfgang,

Am Fri, 9 May 2008 16:47:59 +0200 schrieb Wolfgang Behrendt:

auf einem Server, der etwas schlecht erreichbar ist für einige
Kollegen, liegt eine Excel-Datei, bei der folgendes Problem auftritt:

Wenn die Datei gespeichert wird, entsteht zwischenzeitlich eine zweite
Datei, deren Name lediglich aus 8 Zeichen (Ziffern und Buchstaben
gemischt) besteht. eine Extension wird nicht angezeigt.

Festgestellt habe ich das, weil in dem Ordner plötzlich 5 Dateien von
unterschiedlichem Datum vorhanden war, die niemand angelegt haben
wollte.

Öffnet man sie mit Doppelklick, kommt zunàchst Auswahl, mit welchem
Programm geöffnet werden soll (unter XP hier). Ich nehme Excel 2003.
Es öffnet sich Excel und Sicherheitshinweis auf Makros erscheint.
Nach Bestàtigung zum Öffnen der Makros erscheint Fehlermeldung, dass
Datei nicht gefunden werden konnte.
Nach Klick auf OK erscheint neue Abfrage, ob Makros zugelassen werden
sollen.
Danach öffnet sich tatsàchlich die Datei, die von den Kollegen
bearbeitet werden darf, mit dem jeweiligen Stand der Bearbeitung vom
letzten Speicherversuch, verbunden mit Meldungsfenster, dass die Datei
defekt gewesen sei, dass Excel sie repariert hàtte. Im Fenster wird als
Fehler angezeigt, dass das "VBA-Project" verloren gegangen sei.

Wir haben das jetzt mal so reproduziert, dass ich mit geöffnetem
Explorerordner genau dieses Ablageordners darauf gewartet habe, dass
eine Kollegin die Datei speichert.

Da wird dann genau so eine Datei vorübergehend angezeigt (beim
Speichern), die kurz danach wieder von allein verschwindet.

Das Speichern dauert über den entfernten Server etwas lànger. Wenn ich
selbst, mit schnellem Zugriff, die Datei speichere, geht das so
schnell, dass die Datei gar nicht erst in der Form angezeigt wird.

Was wird da überhaupt als "Zwischenspeicherungsdatei" angelegt und
wodurch kann dieser Effekt auftreten mit dem "verloren gegangenen
VBA-Project? Und wieso kann Excel das reparieren? Wo bekommt es denn
dann eigentlich das Project neu her?

In der Datei ist gar nicht so viel VBA-Makro-Programmierung enthalten.
Die Datei ist im Original mal gerade so um 300 kb groß.

Die Originaldatei wird von der Sache in keiner erkennbaren Weise
tangiert. Die funktioniert anschließend trotzdem wieder richtig, auch
wenn sie von anderen Nutzern geöffnet wird.



Excel arbeitet nicht mit der Originaldatei, sondern legt wàhrend des
Bearbeitens eine temporàre Datei an. Wenn man dann speichert oder auch
ohne Speichern schließt, werden die Daten in die Originaldatei
geschrieben und diese temporàre Datei gelöscht. Allerdings muss man die
Benutzerrechte für das Löschen haben. Sehr wahrscheinlich haben einige
der Bearbeiter dieses Recht nicht und daher bleibt diese temporàre Datei
erhalten.


Mit freundlichen Grüssen
Claus Busch
Win XP Prof SP2 / Vista Ultimate
Office 2003 SP2 / 2007 Ultimate

Ähnliche fragen