Defekte Festplatte Rettungsversuche

13/08/2008 - 13:04 von usenet | Report spam
Ein Bekannter hat eine defekte Festplatte, die ehemals in einem iMac G5
eingebaut war (Western Digital 160 GB S-ATA). Der Apple-Service hat ihm
eine neue Platte eingebaut und gemeint, die Daten auf der alten Platte
wàren verloren. Nun habe ich die Platte, verbunden mit der Hoffnung,
dass noch was zu retten ist.

Habe die Platte in ein externes Gehàuse eingebaut (USB-Anschluss), sie
làuft auch (dreht sich), aber wenn ich sie an den Rechner stecke
passiert genau nichts. Im Festplatten-Dienstprogramm taucht die Platte
nicht auf. Im System-Profiler ist sie ebenfalls nicht zu sehen.

Gibt es einen nàchsten Schritt (spezielle Software?) oder ist die Platte
rettungslos verloren?

Klaus-Dieter Gogoll
 

Lesen sie die antworten

#1 Radulph Kader
13/08/2008 - 14:03 | Warnen spam
Am 13.08.2008 13:04 Uhr schrieb "Klaus-Dieter Gogoll" unter
in 1ilm44r.7zdqu5pdhnyqN%:



Gibt es einen nàchsten Schritt (spezielle Software?) oder ist die Platte
rettungslos verloren?



Den gibt es: DataRescue. Und zwar den Thourough-Modus. Aber Vorsicht: Das
Motto heißt Geduld. Je nach Größe der Platte kann sich solch ein Scan über
eine Woche hinziehen.

Radulph

Ähnliche fragen