Denkt die Computerbranche noch mit???

02/04/2011 - 03:32 von Christian Brandt | Report spam
Ist gerade die grosse Dummheit in der Computerbranche ausgebrochen?
Denken die überhaupt noch weiter als bis zur grafischen Gestaltung der
Verpackungsschachteln?

"Eigentlich" will ich ja nur was ganz normales. Ein Mittelklasseboard um
150 Euro, P67 oder Z68, solide Verarbeitung, ein bischen
diskussionwürdiges Bling-Bling wàre nett z.B. 4xUSB3 extern und 4xUSB3
intern, ESATA-USB-Kombiports hinten raus, acht oder gar zehn
SATA-Anschlüsse und nicht ganz unwichtig, Link-Aggregation-taugliche
2xGBit-LAN. Wenns dann alles hàtte darfs auch gerne 200 Euro kosten.

Sooo viel Angebote gibts da garnicht:
http://geizhals.at/deutschland/?cat...7+%28B3%29~522_ATX~488_2&sort=p

Fangen wir an, ich bin, nein, war einst Gigabytefan. Denn die neue
Politik lautet "wir versauen unseren lange angesparten guten Ruf
solide"... früher war Gigabyte ein wenig teurer dafür deutlich solider
und zuverlàssiger und für nochmal ein wenig mehr Geld gabs eine deutlich
bessere Ausstattung. Heute ist Gigabyte massiv teuerer, dafür gibts
keinerlei Extras ausser kaputten BIOSen und die solide Verarbeitung hat
man zugunsten einer obercoolenpechschwarzen L33tplatine fallen gelassen.

Das P67-UD4 kostet €160, hat weniger Bling-Bling wie das billigste
€55-Arschrock-Board (z.B. keine SATA-Anschlüsse ausser den
P65-Anschlüssen, genau 2xUSB3, nur einmal LAN) und hat ein absolut
instabiles und beschissenes BIOS.

Das P67-UD7 kostet dann gleich geschlagene €300 und bietet überall mehr,
vor allen Dingen bei den BIOS-Problemen... Aber ok, im Prinzip könnte
das Ding das was ich wollte. Achja, ein €140-MSI-Board übertrifft das
Ding in fast allen Punkten aber dazu spàter mehr...

Das ASUS P8P67 Evo wàre eigentlich geil, es hat alles was ich mir
wünsche und kostet nur €160 :-))) aber gucken wir mal genau hin... die
2xLAN-Ports sind a) ein Realtek und b) ein Intel-Chip. HÎ Ticken die
noch richtig? Denn damit làßt sich unter Windows kein Link-Aggregation
verwenden.
Meine Anfrage bei Asus hat die auch kalt erwischt, der Salesdroid (hab
mich mal wieder wichtiger als wahr gemacht und gleich Nummer2 Europa
angerufen) meinte er sieht das auch zum ersten Mal und er fragt sich
selber ob die Entwickler noch richtig ticken. Denn es geht wirklich
nicht und damit ist diese Lösung komplett und solide für die Tonne.
Durch meine Anfrage ausgelöst haben sie übrigens bei einem halben
Dutzend Produkte die Werbung für 802.1AX/Link-Aggregation weltweit
entfernt... alle aktuellen Asus-Lösungen arbeiten so und das beste,
sogar Asus hat das geschnallt daß sie gerade ein Fahrrad für Fische
erfunden haben und für die nàchste Revision ist Besserung angekündigt.
Ende 2011.
Die Z68-Boards kommen wohl auch noch mit der alten Intel/Realtek-Lösung,
braucht man also vermutlich nichtmal anzusehen. Tatsache ist daß man bei
Asus nur auf die Buzzwords geguckt hat aber nicht auf die
Sinnhaftigkeit. Das nàchste mal sollten die besser einen Fuchsschwanz
beilegen und ihre Marketdroiden feuern. Haben alle mehr davon.

Haben wir noch das Arschrock P67 Extreme und Fatal1ty... das kann
witzigerweise Link-Aggregation. Ist aber ansonsten totaler Billigmüll.
Oder anders gesagt, schweineteuer aber billig verarbeitet und nix drauf
und dran. Oder würdet ihr euch als Betatester eines Billig-USB3-Chips
namens "Etron" melden? Und dafür €160 zahlen? Immerhin witzig daß die
Asus-Billigmarke zwar Link-Aggregation richtig hingebkommt aber hoppala
teuerer als die Luxusmarke ist... Achja, wer von euch würde ein
Mainboard mit dem Codenamen "Todesfall" kaufen? Davon hatte ich zwischen
2000 und 2004 genügend mit ausgefallenen Kondensatoren...

Bleiben noch Lachnummern wie das Asus P8P67 Deluxe welches für €50
Aufpreis eine USB3-Breakoutbos mitliefert die es bei Geizhals einzeln
für €7 gibt, Asus WS Revolution das zwar weniger als alle anderen können
aber €200 kostet, über das P67A-UD7 für €300 habe ich mich oben schon
lustig gemacht, bleibt noch das MSI Big Bang Marshal für làcherliche
€350 Euro was kaum mehr wie ein €160 Asrock bietet...

Ich überspringe absichtlich das MSI P67A-GD80 weil das Board einen
eigenen und ernsteren Post verdient...

Christian Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Brandt
02/04/2011 - 03:48 | Warnen spam
Wie in meinem vorherigem Post ersichtlich sind eigentlich derzeit keine
runden Boards greifbar - mit einem Lichtblick, dem MSI P67A-GD80:

http://geizhals.at/deutschland/?cmp...rgleichen+

Nun die 100 Punktefrage: Wie solide sind MSI-Boards denn?

Wie man sieht quillt das Ding vor USB3-Ports über und hat auch sonst
jede Menge Bling-Bling ohne unverschàmt teuer zu sein. Sechs regelbare
Lüfteranschlüsse sind ebenfalls Wow^2 - ist zwar mehr wie gewünscht aber
an "Zuviel Luxus" zu sterben hat ja auch was.

Zwischen 2000 und 2005 sind mir die MSI-Viecher wie die Fliegen
gestorben. Ich habe so viele MSI-Boards mit neuen Kondensatoren versehen
daß ich eine exquisite Haßliebe dafür entwickelt habe. Aber dagegen kann
man was machen, nàmlich mein Weltbild mit positiven Tests der
Verarbeitung in der Presse ins Wanken bringen.

Leider befassen sich die googelbaren Tests eher mit so Sachen wie "schon
beim Öffnen der Verpackung gleitet sanft das Seidenpapier zurück" und
nicht mit "Die 24 Spannungswandler sind hochintelligent verschaltet um
die Last immer niedrig und gleichmàssig zur Schonung der 500%
überdimensionierten Kondensatoren zu verteilen"

Anyone?

Christian Brandt

Ähnliche fragen