„Der 4. Internationale LIXIL Architekturwettbewerb der Hochschulen“ Besten drei Hochschulen für die öffentliche Endauswahl bekannt gegeben

09/04/2014 - 19:59 von Business Wire

Wettbewerbsausschreibung bei zwölf Hochschulen aus neun Ländern weltweit für nachhaltiges Bauen mit dem Thema „Produktiver Garten – Ein Raum, um Hokkaidō mit allen fünf Sinnen zu genießen“ – Der Sieger wird bei einer öffentlichen Endauswahl am Freitag, 25. April bestimmt –.

Die LIXIL JS Foundation (mit Sitz in Koto-ku, Tokio; Präsident: Yoichiro Ushioda), die Umfragen und Recherchen im Zusammenhang mit der Wohnungsbau- und Baustoffbranche durchführt und die Entwicklung personeller Ressourcen unterstützt, hat nach eingehender Prüfung der Dokumente durch die Jury beim 4. Internationalen LIXIL Architekturwettbewerb der Hochschulen, der zum Zweck der Suche nach und Besprechung von nachhaltiger Wohntechnologie der nächsten Generation und der Vermittlung dieser Technologie an die internationale Gesellschaft veranstaltet wird, unter den zwölf Hochschulen aus neun Ländern entschieden, dass die folgenden drei Hochschulen in die öffentliche Endauswahl kommen.

 

Die drei Hochschulen, die in die öffentliche Endauswahl kommen

 
 

Namen der Hochschulen in alphabetischer Reihenfolge

Projekt

 

Hochschule

Ein endloser Pfad für die fünf Sinne (An endless path for five senses) Architektur- und Designhochschule Oslo (Norwegen)
Rauchgarten (Smoke Garden) Universität für Landwirtschaft Tokio (Japan)
WIR LASSEN EIN NEST WACHSEN (NEST WE GROW)   University of California, Berkeley (USA)
 

Bei diesem vierten Wettbewerb lautete das Thema der Ausschreibung: „Produktiver Garten – Ein Raum, um Hokkaidō mit allen fünf Sinnen zu genießen“, errichtet auf dem Gelände der Memu Meadows in Taiki-cho in Hokkaidō. In Taiki-cho, wo auf den Lauf der Natur abgestimmte Tätigkeiten, wie etwa die Landwirtschaft, ausgeübt werden und vielfältige, nahrhafte Lebensmittel – etwa verschiedene Getreidesorten und Milchprodukte – produziert werden, wurden die Teilnehmer gebeten, diese Landschaft zu nutzen, um Szenarien zum Erspüren der Natur zu erstellen, und Orte vorzuschlagen, an denen sich die Menschen treffen und alle fünf Sinne einsetzen können.

Leiter der Jury ist der weltweit tätige Architekt Kengo Kuma. Die drei übrigen Mitglieder der Jury waren Tomonari Yashiro, Professor am Institut für Arbeitswissenschaft und Vizepräsident der Universität von Tokio, der auch beim dritten Wettbewerb im letzten Jahr mitwirkte, Isoya Shinji, Doktor der Agrarwissenschaft und Landschaftsarchitekt, und Kundo Koyama, Fernseh-, Radio- und Drehbuchautor, der durch das Finale führen wird.

Das Siegerprojekt wird bei der öffentlichen Endauswahl am 25. April 2014 im Keidanren Kaikan (Chiyoda-ku, Tokio) aus den drei Hochschulen ausgewählt werden. Die zum Sieger gewählte Hochschule wird das Projekt vor Ort in Memu Meadows verwirklichen.

 

Referenzmaterial

Übersicht zur öffentlichen Endauswahl des 4. Internationalen LIXIL Architekturwettbewerbs der Hochschulen

Zeit:

  15.30 Uhr bis 18.20 Uhr, Freitag, 25. April 2014

Ort:

Keidanren-Halle (Nord), 2F, Keidanren Kaikan (1-3-2 Otemachi, Chiyoda-ku, Tokio)

Jury:

Kengo Kuma (Architekt / Professor, Universität von Tokio)
Tomonari Yashiro (Professor, Institut für Arbeitswissenschaft, Universität von Tokio / Vizeprofessor, Universität von Tokio)
Isoya Shinji (Landschaftsarchitekt / Doktor der Architektur / Professor Emeritus, Universität für Landwirtschaft Tokio)
Kundo Koyama (Fernseh-, Radio- und Drehbuchautor / Professor, Kunst- und Designhochschule Tōhoku)
 

Liste der teilnehmenden Hochschulen: Zwölf Universitäten aus neun Ländern

* Die drei mit == gekennzeichneten Hochschulen kommen in die öffentliche Endauswahl am 25. April.

 

==

Architektur- und Designhochschule Oslo (Norwegen)

Technische Universität Delft (Niederlande)
Polytechnikum Mailand (Italien)
Leibniz Universität Hannover (Deutschland)

==

University of California, Berkeley (USA)

University of Utah (USA)
Tongji-Universität (China)

Nationaluniversität Singapur (Singapur)

Institut Teknologi Bandung (Republik Indonesien)
Universität Tokio (Japan)

==

Universität für Landwirtschaft Tokio (Japan)

Universität Hokkaido (Japan)
 

Organisator: LIXIL JS Foundation
Mitarbeiter: Forschungsinstitut der LIXIL Corporation, Hokkaido Taiki Town
Unterstützer: Abt. Entwicklung und Konstruktion Obihiro / Büro für regionale Entwicklung Hokkaido / Regierung von Hokkaido, allgemeines Büro der Subpräfektur Tokachi / Japanisches Institut für Architektur / Japanisches Institut der Architekten (JIA) / Japanischer Verband der Vereinigungen der Architekten- und Bauingenieure / Shinkenchiku-sha Co., Ltd.
Offizielle Website: www.lixiljsfound.or.jp/category/1835715.html
Facebook-Seite: www.facebook.com/LIXIL.IUAC

Beschreibung des Internationalen LIXIL Architekturwettbewerbs der Hochschulen

Der Internationale LIXIL Architekturwettbewerb der Hochschulen ist ein Designwettbewerb, der von der LIXIL JS Foundation für Forschungslabore an Hochschulen ausgerichtet wird.
Wir haben unseren Sitz in Memu Meadows in Hokkaidos Taiki-cho und sind auf der Suche nach nachhaltigen architektonischen Lösungen von den eingeladenen Universitäten aus der ganzen Welt.
Die Siegeruniversität wird für das Projekt während der gesamten Bauphase verantwortlich sein.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Sekretariat der Geschäftsführung des 4. Internationalen LIXIL Architekturwettbewerbs der Hochschulen
KYODO PUBLIC RELATIONS Co., Ltd.
Yasuharu Sakai, +81(0)3-3571-5326
lixil_pr@kyodo-pr.co.jp


Source(s) : LIXIL JS Foundation