Der Arbeitsspeicher reicht nicht aus, um die Grafik anzuzeigen oder zu drucken

21/09/2009 - 21:14 von Marcel | Report spam
Guten Abend,

darf ich bitte eine Frage über Microsoft Word 2002 SP3 stellen?
Ich arbeite unter Windows XP.
Bei einer Datei erscheint die Fehlermeldung "Der Arbeitsspeicher reicht
nicht aus, um die Grafik anzuzeigen oder zu drucken."
Mein interner Speicher ist 2 GB und wenn ich die Datei geöffnet habe, zeigt
Task-Manager, dass noch ca. 1,4 GB verfügbar ist!
Was könnte hier los sein?
Dank für Hinweise!

Gruss, Marcel
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Löwe [MS MVP Word]
21/09/2009 - 21:33 | Warnen spam
Hallo Marcel,

"Marcel" schrieb im Newsbeitrag
news:

darf ich bitte eine Frage über Microsoft Word 2002 SP3 stellen?
Ich arbeite unter Windows XP. Bei einer Datei erscheint die
Fehlermeldung "Der Arbeitsspeicher reicht nicht aus, um die
Grafik anzuzeigen oder zu drucken." Mein interner Speicher ist
2 GB und wenn ich die Datei geöffnet habe, zeigt Task-Manager,
dass noch ca. 1,4 GB verfügbar ist!



das Problem ist bekannt.Hiernach tritt dieses Problem besonders hàufig
bei eingescannten Grafiken auf. Als Umgehungsmöglichkeit wird
angegeben, die Grafik nicht im Dokument zu speichern und nur eine
Verknüpfung hierzu einzufügen (Einfügen, Grafik, Aus Datei) bzw.
schneide die Grafik über "Bearbeiten, Ausscheiden" aus und füge
diese über "Bearbeiten, Inhalte einfügen, Grafik" wieder in dein
Dokument ein.

Bei weiteren Fragen stehen wir dir jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen / With best regards
Thomas Löwe [Microsoft MVP Word]
Es erfolgt keine Beantwortung von Supportanfragen per persönlicher E-Mail.
http://support.microsoft.com

Ähnliche fragen