Der Ketchup-Effekt

10/06/2015 - 14:46 von WM | Report spam
Wer jemals eine neue Flasche Ketchup angebrochen hat, kennt den Effekt. Zuerst kommt kaum ein Tropfen, aber wenn man etwa stàrker schüttelt, entleert sich die ganze Flasche auf den Teller.

Dasselbe können wir in der Mengenlehre beobachten: Beim Abzàhlen der Brüche bleiben immer unendlich viele reelle Intervalle, von denen jedes unendlich viele unabgezàhlte Brüche enthàlt - solange mit natürlichen Zahlen abgezàhlt wird. Aber sobald alle natürlichen Zahlen verbraucht sind, sind schlagartig auch all die unzàhlig vielen Intervalle ohne den Makel eines unabgezàhlten Bruches.

Wahrlich, wahrlich ich sage euch, wer in Cantor's Paradies mathematisch zu denken wagt, wird ewige Höllenqualen leiden.

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Pirx42
10/06/2015 - 17:19 | Warnen spam
Am 10.06.2015 um 14:46 schrieb WM:

Wer jemals eine neue Flasche Ketchup angebrochen hat, kennt den Effekt. Zuerst kommt kaum ein Tropfen, aber wenn man etwa stàrker schüttelt, entleert sich die ganze Flasche auf den Teller.

Dasselbe können wir in der Mengenlehre beobachten: Beim Abzàhlen der Brüche bleiben immer unendlich viele reelle Intervalle, von denen jedes unendlich viele unabgezàhlte Brüche enthàlt - solange mit natürlichen Zahlen abgezàhlt wird. Aber sobald alle natürlichen Zahlen verbraucht sind, sind schlagartig auch all die unzàhlig vielen Intervalle ohne den Makel eines unabgezàhlten Bruches.

Wahrlich, wahrlich ich sage euch, wer in Cantor's Paradies mathematisch zu denken wagt, wird ewige Höllenqualen leiden.

Gruß, WM




Ok, Wolfi, bitte nimm Deine Pillen und sei ruhig, Du wiederholst nur Dein alten Stories.
Niemand will das mehr hören.

Ähnliche fragen