Der magnetische Fluss

12/07/2008 - 13:34 von Alexander Ausserstorfer | Report spam
Was man allgemeinhin als "magnetischen Fluss" bezeichnet, das fließt
nicht. Es werden nur die Elektronen, die durchs Magnetfeld flitzen,
seitlich abgelenkt.

Da kam mir folgendes Szenario in den Sinn:

Zwei Elektronen, die aufeinander zufliegen, stoßen sich ab und
weichen SENKRECHT zur Bewegungsrichtung aus.

Nun steht das Magnetfeld jedoch auch SENKRECHT auf dem elektrischen
Feld.

Gibt es da irgend einen Zusammenhang?

Danke u. Grüße,

Alex'

http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/
Theorie ohne Praxis ist wie ein Kiel ohne Fahrwasser.
 

Lesen sie die antworten

#1 ram
12/07/2008 - 17:31 | Warnen spam
"Alexander Ausserstorfer" writes:
Was man allgemeinhin als "magnetischen Fluss" bezeichnet, das fließt
nicht. Es werden nur die Elektronen, die durchs Magnetfeld flitzen,
seitlich abgelenkt.



Ein Fluß einer Flüssigkeit ordnet einem Flàchenelement lokal
einen Skalar zu: Nàmlich die Menge der Flüssigkeit, die in
einer Zeiteinheit durch dieses Flàchenelement strömt.

Daher bezeichnet man metaphorisch auch andere lokale
Zuordnungen (also 2-Differentialformen) von Flàchenelementen
zu Skalaren als »Fluß«.

Ähnliche fragen