der ohne pipe proggt!

11/10/2010 - 18:52 von Edzard Egberts | Report spam
HMPF! Erst kürzlich bin ich an den Pipes verzweifelt, weil das Tool
geruhte ein virtuelles Terminal zu benötigen (was mir dann echt zu
aufwàndig war, nachdem ich schon einige Zeit gebraucht hatte, um die
Steuerung über Pipes zu realisieren) und nun bekomme ich noch nicht
einmal das grundlegendste Bash-Scripting hin:

Auf einem Slackware-System habe ich kein "kill $ABGESCHMIERTERDAEMON",
sondern muss mit "pidof $ABGESCHMIERTERDAEMON" erst die
#PIDOFABGESCHMIERTERDAEMON ermitteln und dann ein "kill
#PIDOFABGESCHMIERTERDAEMON" ausführen (dass der Kram abschmiert nehme
ich gerade als naturgegeben hin, muss eben nur regelmàßig gekillt
werden). Das wollte ich in einen system-Aufruf packen, weil unter Linux
ja alles Tool ist und sich pipen làsst. Müsste nicht eigentlich "pidof
$ABGESCHMIERTERDAEMON | kill" funktionieren? Ergibt aber "kill: usage
kill...", will also nicht. Auch so Sachen wie "pidof
$ABGESCHMIERTERDAEMON > /temp/pioad.tmp; kill < /temp/pioad.tmp" klappen
nicht. Rein zur Sicherheit habe ich da alle Kombinationen ohne Erfolg
ausprobiert. Bin ich da direkt beim zweiten Versuch schon wieder an
einen Sonderfall geraten, oder echt zu blöd zum pipen (letzteres ist
natürlich eine rhetorische Frage ;o)?
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Meltzer
11/10/2010 - 19:03 | Warnen spam
* Edzard Egberts schrieb:

HMPF!



kill $(pidof $UNGEZIEFER)

Gruß -- Olaf Meltzer

openSUSE 11.3 (i586) mit Kernel 2.6.34.7-0.2-desktop
KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 2"

Ähnliche fragen