Der Pfusch des Monats...

12/10/2008 - 11:19 von Andreas Fischer | Report spam
Ich wollte heute den Antennenverstàrker etwas versetzen, damit ich
daneben besser Platz für die Telefonanlage habe.

Der Antennenverstàrker und einiges andere Zeugs sitzt auf einer
Holzplatte, die an die Wand gedübelt ist, sogar mit Hinterlüftung ;-)

Also schraube ich die zwei Holzschrauben, mit denen der Verstàrker
befestigt ist, ab, aber das Geràt sitzt trotzdem noch an der Platte. Ich
schaue nochmal hin, aber die einzige Schraube, die jetzt noch drin ist,
ist die, an die das Erdungskabel festgeschraubt ist.

Ich schaue mir die Schraube nàher an - und tatsàchlich:

Der Monteur hat da glatt eine Holzschraube genommen, und damit das Kabel
befestigt. Eine Holzschraube in einem (metrischen) Gewinde funktioniert
natürlich nicht. Das Ganze hat nur desswegen gehalten, weil die
Holzschraube so lang war (war die gleiche Schraube wie die anderen
Befestigungsschrauben), dass sie in das darunterliegende Holzbrett
gegangen ist.

Zum Glück ist durch die Holzschraube das Gewinde nicht zerstört worden,
so dass ich das Ganze mit einer passenden Schraube wieder hingekriegt habe.

Und dafür habe ich damals auch noch Trinkgeld gegeben...

Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Müller
12/10/2008 - 11:38 | Warnen spam
Andreas Fischer schrieb:

Und dafür habe ich damals auch noch Trinkgeld gegeben...



Vielleicht hat er vor dir einen Kunden gehabt, der auch
Trinkgeld gegeben hat. Bevor er bei dir die Installation
gemacht hat, hat er erstmal das Geld vertrunken.
Bei ausreichender Großzügigkeit des vorhergehenden Kunden
kann man durchaus mal zur falschen Schraube greifen:-)


Gruß Christian

Ähnliche fragen