Forums Neueste Beiträge
 

Der Streit um die Browserauswahl unter Win

06/11/2009 - 04:57 von Burkhard Müller | Report spam
Also ehrlich - so langsam finde ich die ganze Angelegenheit wie ein Gekloppe
um ein Sandförmchen auf dem Kinderspielplatz.
Habe gerade diesen Artikel gelesen: http://www.golem.de/0911/70981.html
Vor Jahren schon habe ich dem IE den Rücken zugekehrt, da mir die Mozilla-
Browser einfach mehr zusagten und ich außerdem meist auf der Seite der
OpenSource-Community stehe.
Aber was in dem Streit um Microsofts "Verdrahtung" des IE mit dem OS inzwischen
abgeht, ist nur noch eine Farce!
Da erklàrt sich der marktführende OS-Hersteller (auf Druck irgendwelcher
fremden Firmen, die sich an die EU wenden) dazu bereit, bei der Installation
_seines_ OS auch ein Auswahlfenster für die Installation für die Browser
_fremder_ Anbieter zu implementieren - und es wird trotzdem bemàngelt.
Microsoft ist inzwischen eingeknickt, und was passiert?
Mozilla meckert darüber, daß Apples Safari wegen der *alphabetischen* Sortierung
/vor/ ihrem eigenen Browser gelistet wird und will eine Zufalls-Sortierung
der Liste.
Opera findet es Scheisse, daß das Auswahl-Fenster ein M$-Logo hat und vor
dem Herunterladen fremder Software warnt.
Was erwarten die eigentlich von M$? Daß die Windows mit 25 integrierten
Browsern anderer Hersteller verschenken? Meine Fresse!
Die Marktführerschaft auf dem "Browser-Markt" muß man sich halt erkàmpfen.
Fremde Firmen dazu zu zwingen, das eigene (kostenlos angebotene) Produkt
ebenfalls anzubieten ist eine echtes Armutszeugis!

Tschüß, BM
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Tabeus
06/11/2009 - 08:29 | Warnen spam
Burkhard Müller schrieb:
so langsam finde ich die ganze Angelegenheit wie ein Gekloppe
um ein Sandförmchen auf dem Kinderspielplatz.
Habe gerade diesen Artikel gelesen: http://www.golem.de/0911/70981.html



...da stimme ich dir zu, unsere Meinung wird aber nichts daran àndern.
Ich nutzte auch seit Jahren den FF und habe den IE (besonders seit es
IE-Tab gibt) eigentlich nur noch zu Testzwecken benutzt. Bei dieser
Browserauswahl gehen die Macher der Browser wohl davon aus, dass der
Computer-Anfànger den beim ersten Mal gewàhlten Browser sein weiteres
Computer-Leben benutzen wird. Da aber kein Anfànger die Vor- und
Nachteile der verschiedenen Browser einschàtzen kann, wird er
wahrscheinlich sowieso den IE als erste Erfahrung installieren und sich
nicht die Mühe machen alle anderen Browser (sofort) auszuprobieren.

Vergessen sollten die Browser-Hersteller aber nicht, dass sie alle von
den existierenden Betriebssystemen abhàngig sind (Apple mal außen vor
gelassen) und ich finde, dass M$ sich da wirklich ziemlich hat unter
Druck setzen lassen - die haben ja schließlich nie verhindert, dass
andere Browser benutzt werden können und ich habe auch noch nicht davon
gehört, das M$ eine àhnliche Forderung an Linux-Distributoren gestellt hat.

Ich denke auch, dass wir als mündige User unsere eigenen Entscheidungen
treffen können und wenn M$ einen eigenen kostenlosen Browser anbietet,
dann sollte sich jeder Computerbenutzer freuen, denn er kann damit immer
und sofort das Internet nutzen.

Volker

Ähnliche fragen