Der Uebeltaeter

03/10/2008 - 20:28 von Holger Bruns | Report spam
So,

Übeltàter gefunden. Ich habe hier einen Professional Walkman von Sony, der
durch langjàhrigen Gebrauch ein wenig ausgeleiert wirkte.
Gleichlaufschwankungen nerven eben. Gerade wei das Ding eine technische
Qualitàt hinlegt, die man spontan als Studioqualitàt bezeichnen möchte,
habe ich mich auf die Fehlersuche begeben. Geràt auseinandergebaut.
Gereinigt. Gummiflàchen und Riemen sorgfàltig von Abrieb befreit. Kiste
wieder zusammengesetzt. Gleichlaufschwankungen blieben. Dann nahm ich die
Andruckrolle aus dem Geràt heraus. Ich versah ihren Mechanismus mit einer
besseren Feder. Gleichlaufschwankungen blieben. Ich drückte die Feder mit
einer Pinzette leicht zusammen. Plötzlich war alles gut. Ausschalten, neu
einschalten: Wieder Gleichlaufschwankungen. Ich schob die Platte mit den
Köpfen und der Andruckrolle ein wenig in das Geràt hinein, was sowieso
passiert, wenn ich die Play-Taste drücke. Prlötzlich waren die Schwankungen
weg. Irgendetwas hat also die Platte festgekeilt. Eine nochmalige
Inspektion ergab den Übeltàter: Eine klitzekleine Unterlegscheibe aus
Plastik klemmte sich zwischen diese Platte und einen Dorn. Damit hatte die
Andruckrolle nicht mehr die gewünschte Andruckkraft, und also jaulte der
Rekorder. Sowas làßt sich also mit einem kleinen Handgriff reparieren. Ein
Tipp für alle, die sich in der Bucht diese HiFi-Raritàt mal zulegen wollen.

Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
03/10/2008 - 22:18 | Warnen spam
Holger Bruns wrote:

Gereinigt. Gummiflàchen und Riemen sorgfàltig von Abrieb befreit. Kiste
wieder zusammengesetzt.



Haettest du Qualitaet von Aiwa waeren da Zahnraeder. .-)

Gleichlaufschwankungen blieben. Dann nahm ich die
Andruckrolle aus dem Geràt heraus. Ich versah ihren Mechanismus mit einer



Und die Rolle selber ist noch gut? Normalerweise haertet da doch das
Gummi und verursacht dann Probleme.

Inspektion ergab den Übeltàter: Eine klitzekleine Unterlegscheibe aus
Plastik klemmte sich zwischen diese Platte und einen Dorn.



Hat die einen kleinen Schlitz? Sony hat sowas gerne als
Wellensicherungsring verwendet. Hat mir in den DATs auch schonmal
Sorgen bereitet.

Schon gesehen:

http://testberichte.ebay.de/Sony-Wa...Name=BUYGD:CAT:-1:LISTINGS:3


Rekorder. Sowas làßt sich also mit einem kleinen Handgriff reparieren. Ein
Tipp für alle, die sich in der Bucht diese HiFi-Raritàt mal zulegen wollen.



Sind die jetzt wieder wertvoll geworden? Ich hab noch nen
HS-PX101 rumliegen hat DolbyC und ist nur halb so dick wie der DD2 von
Sony. (hat mal 400Altdeutsche Kroeten gekostet)

Olaf

Ähnliche fragen