Der Weltmarkt für Sicherheit: Ein ausgewachsener Wirtschaftssektor

12/11/2015 - 15:31 von Business Wire
Der Weltmarkt für Sicherheit: Ein ausgewachsener Wirtschaftssektor

Die 2015 zum 19. Mal stattfindende Fachmesse Milipol Paris offenbart die neuesten Weltmarktzahlen für Sicherheit, veröffentlicht im Atlas En Toute Sécurité (1)

Der globale Markt für Sicherheit in seiner am weitesten gefassten Definition hat 2014 erstmals die 500-Milliarden-Euro-Marke übersprungen (507 Milliarden): 5,8% gegenüber 5,2% im Vorjahr.

Wegen der starken Abhängigkeit vom wirtschaftlichen Klima und der Zunahme terroristischer Bedrohungen hat sich die Geschwindigkeit des Wachstums in diesem Wirtschaftszweig in den letzten 15 Jahren unstet entwickelt: Es lag während seiner besten Zeit (2000 bis 2008) bei rund 7% pro Jahr, fiel aber 2009 plötzlich auf 1%, um sich zu Beginn dieses Jahrzehnts bei rund 5% zu stabilisieren.

2015 dürfte sich diese Entwicklung fortsetzen, wobei mit einer Wachstumssteigerung von etwa 6% gerechnet wird. Regional scheinen sich aber Unterschiede zu zeigen: Das Wachstum dürfte sich in Nordamerika in gleichmäßigem Tempo fortsetzen. In Asien, einem neuen Schlüsselmarkt für Sicherheit, wird dieser Trend wegen der Konjunkturabschwächung in China weniger ausgeprägt sein. Für Europa wird dagegen eine beschleunigte Konjunkturerholung erwartet, die von einer dynamischeren Wirtschaftsentwicklung vorangetrieben wird. Diesem Trend stehen weltweit jedoch große Kontraste gegenüber: Die wirtschaftlichen Probleme einiger aufstrebender Länder (insbesondere von Brasilien) werden sich offensichtlich auf die Nachfrage nach Sicherheit auswirken, während sich die Ausgaben auch in Afrika beschleunigen werden.

Im Jahr 2014 haben die Ausgaben für Sicherheit im Raum Asien/Mittlerer Osten diejenigen in Europa erstmals überholt. Dies kann als Sinnbild für die historische Entwicklung des globalen Marktes für Sicherheit angesehen werden. Dabei sei festgehalten, dass das sehr sensible Gebiet Mittlerer Osten wegen der vielen Konflikte und Bedrohungen eine solide Steigerung der Ausgaben für Sicherheit von +12% verzeichnet hat. Währenddessen hat Europa angesichts einer moderaten Erhöhung der Sicherheitsbudgets kontinuierlich an Boden verloren (-10 Prozentpunkte in 15 Jahren), vor allem seit 2010 (im Mittel +2,5%). Während Nordamerika seine Position als Marktführer im Großen und Ganzen beibehält, gewinnt der "Rest der Welt" Marktanteile, die sich einem Wert von 10% aller weltweiten Ausgaben nähern.

Presseakkreditierungen
Hier klicken

(1) www.security-info.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Pressekontakt
Florence Gillier & Associés
Valérie Hackenheimer, +33(0)6 12 80 35 20
valerieh@fgcom.fr


Source(s) : Milipol Paris 2015

Schreiben Sie einen Kommentar