Designe Frage Exchange 2007......

24/09/2008 - 09:32 von gizmo | Report spam
Hoi @all,

ich benötige mal euren Rat, ich kann mich nicht entscheiden wie ich es
machen soll bzw. wie ich das Exchange Desgine machen soll.

Folgende Daten hab ich:

ca 160 Exchange User, diese User sind Verteilt auf 5 Standorte. Jeder dieser
User nutzt im Moment Outlook 2003 lokal, soll heissen die User holen sich die
Mails bei 1&1 ab per Pop3.

4 Domains gibt es hier, diese Domains sollen auch beibehalten werden und bei
1&1 bleiben.

16 Mbit DSL Leitung liegt in jeder lokation und in der Zentrale.

Postfach grösse max 1,5 GB pro User


Folgend hab ich mir das ganze gedacht:

Es wird in der Zentrale das Exchange 2007 System aufgebaut und alle User die
nicht in der Zentrale sind greifen über Outlook Anywhere auf ihre Mails zu,
ich möchte auf jeden Fall vermeiden das in jeder Aussenstelle ein Exchange
Server steht.

Als Exchange Technologie möchte ich LCR verwenden damit der Kunde einen
Spiegel bei sich liegen hat.

Um nicht die ganzen Domains lokal zum kunden zu ziehn und um es so einfach
wie möglich zu machen wollte ich das Tool "Popcon" ein POP3 Connector für
Exchange nutzen. Das heisst der Exchange Server holt die Mails bei 1&1 mit
Hilfe von Popcon ab.
Das Versenden geht dann über nen Smarthost bei 1&1.

1. Frage an euch:

Was denkt ihr im grossen und ganzen darüber ? Macht es Sinn das ganze so zu
machen ? Ich möchte es so einfach wie möglich haben da der Kunde eigentlich
kein Plan von Exchange hat und auch nicht viel Geld.


Die Frage die mich am meisten beschàftigt ist wie ich das Desgine für den
Exchange machen soll ???
Soll ich alle Rollen auf einen Server packen so das der Kunde nur 1 Server
hat auf dem alles drauf ist also alle Exchange Funktionalitàten.

ODER

Alle Rollen auf einen Server UND einen zusàtzlichen Server der als Edge
Server funktioniert wo dann dort auch die Firewall drauf kommt etc.

Ich denke das ganze ist von der Performance her völlig egal, denn beide
Modelle packen das ganze LOCKER, sind ja nur 160 User.

Was ist denn eure Meinung ? Was würdet ihr für ein Desgine nehmen ???
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Steinsdorfer [MVP]
24/09/2008 - 09:47 | Warnen spam
Hi,

ich benötige mal euren Rat, ich kann mich nicht entscheiden wie ich es
machen soll bzw. wie ich das Exchange Desgine machen soll.



das kommt darauf an. Ist Email Buissnes critical? Wenn ja, wàre 1und1 ein
noGo (oder haben die eine 99.999 Zusage?)


Folgende Daten hab ich:

ca 160 Exchange User, diese User sind Verteilt auf 5 Standorte. Jeder
dieser
User nutzt im Moment Outlook 2003 lokal, soll heissen die User holen sich
die
Mails bei 1&1 ab per Pop3.



warum? 1und1 bietet doch imho einen ordentlichen Exchange mit rpc over https
an, oder?


4 Domains gibt es hier, diese Domains sollen auch beibehalten werden und
bei
1&1 bleiben.




reden wir hier von 4 Maildomànen oder 4 ORgs?

16 Mbit DSL Leitung liegt in jeder lokation und in der Zentrale.

Postfach grösse max 1,5 GB pro User


Folgend hab ich mir das ganze gedacht:

Es wird in der Zentrale das Exchange 2007 System aufgebaut und alle User
die
nicht in der Zentrale sind greifen über Outlook Anywhere auf ihre Mails
zu,
ich möchte auf jeden Fall vermeiden das in jeder Aussenstelle ein Exchange
Server steht.

Als Exchange Technologie möchte ich LCR verwenden damit der Kunde einen
Spiegel bei sich liegen hat.




du meinst sicher SCR, oder?

Um nicht die ganzen Domains lokal zum kunden zu ziehn und um es so einfach
wie möglich zu machen wollte ich das Tool "Popcon" ein POP3 Connector für
Exchange nutzen. Das heisst der Exchange Server holt die Mails bei 1&1 mit
Hilfe von Popcon ab.
Das Versenden geht dann über nen Smarthost bei 1&1.

1. Frage an euch:

Was denkt ihr im grossen und ganzen darüber ? Macht es Sinn das ganze so
zu
machen ? Ich möchte es so einfach wie möglich haben da der Kunde
eigentlich
kein Plan von Exchange hat und auch nicht viel Geld.



was genau heisst nicht viel Geld? Was zahlt er denn pro Postfach pro Monat
bei 1und1? 1 Exchange 2k7 Standard ist deutlich unter 1000 EUR zu haben.
Eine Userlizenz war glaube ich bei 40 EUR, kommt noch Windows Server
Standard dazu. Alles inhouse ist wahrscheinlich deutlich preisgünstiger als
es 1und1 in den Rachen zu werfen. Abschreibung làuft ja über 3 Jahre.




Die Frage die mich am meisten beschàftigt ist wie ich das Desgine für den
Exchange machen soll ???
Soll ich alle Rollen auf einen Server packen so das der Kunde nur 1 Server
hat auf dem alles drauf ist also alle Exchange Funktionalitàten.



kommt darauf an? Ist Email buissnes-critical oder nicht? Wenn ja sollte er
die Rollen trennen und für die Mailboxrolle eine Ausfallsicherheit
bereitstellen.


ODER

Alle Rollen auf einen Server UND einen zusàtzlichen Server der als Edge
Server funktioniert wo dann dort auch die Firewall drauf kommt etc.



das ist ein nogo. Ein Edge ist ein Edge ist ein Edge.


Ich denke das ganze ist von der Performance her völlig egal, denn beide
Modelle packen das ganze LOCKER, sind ja nur 160 User.



du hast leider nicht aufgeschreiben was du dem Kunden an HArdware hinstellen
willst. 160 Poweruser machen ganz anderen Streß wie 160 "normalos". Wenn du
"poweruser" mit mehr als 100 Mails pro Tag + Anhàngen in xy Größe hast dann
reicht die von Microsoft empfohlene Grundausstattung um Làngen nicht aus.

Wenn noch ein bischen Geld da ist nimm dir doch einen Konsultant der das
schon mal gemacht hat mit zum Kunden. Der kann das dann beurteilen. Den
Kunden würde ich fragen wo seine Schmerzgrenze ist und wie lange er auf
Email verzichten kann.

Viele Grüsse aus München

Walter Steinsdorfer
MVP Exchange Server
www.exusg.de

Ähnliche fragen