Desktop Hardware kaufen

10/09/2011 - 20:35 von Markus Raab | Report spam
Hallo!

Gibt es eigentlich mittlerweilen Hardwarehersteller die
- auf Linuxkompatibilitàt intensiv testen
- auch angeben auf was getestet wurde (am besten Kernelversionen)
- auch ohne OS ausliefern (oder halt Linux)
- Österreichischen Markt anpeilen

Ich bràuchte einen Desktop PC und wollte mal fragen ob auch ohne
selbst-recherchieren ein Kauf ohne Überraschungen möglich ist.

Gefunden habe ich bis jetzt nur:
http://h71028.www7.hp.com/enterpris...0-121.html

Dell ist bei der Desktop-Sektion ziemlich leer:
http://en.community.dell.com/suppor...forms.aspx
Habe ich da was übersehen?


mfg Markus

http://www.markus-raab.org | Das Beispiel ist einer der erfolgreichsten
-o) | Lehrer, obgleich es wortlos lehrt. -- S.
Kernel 2.6.32-5-a /\ | Smiles, Selbsthilfe
on a x86_64 _\_v |
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Gollowitzer
10/09/2011 - 21:47 | Warnen spam
Hallo!

Zumindest für die Punkte

- auch ohne OS ausliefern (oder halt Linux)
- Österreichischen Markt anpeilen



gibt es den DiTech. Ich hab vor kurzem einen Desktop mit Sandy
Bridge-Architekur (also mit integrierter Grafik) gekauft, der unter
Debian Stable mit aktuellerem Kernel gut funktioniert. MeinercErfahrung
nach sind die Grafikkarten (v.a. von Nvidia) am öftesten an Problemen
mit Desktopmaschinen schuld. Da Intel aber freie Grafiktreiber
ermöglicht, tritt dieses Problem nicht auf, wenn nicht unbedingt
High-End-Grafik notwendig ist und man ein Intelsystem sein eigen nennt.

HTH

Martin

Ähnliche fragen