Desktop-Linux ohne MTA

04/01/2014 - 05:10 von Andreas M. Kirchwitz | Report spam
Hallo Linux-User!

Es könnte ein neuer Trend werden, Desktop-Linux gleich ganz ohne MTA
zu installieren. Die meisten Anwender machen schließlich lokal nichts
mit Mail und verwenden auch keine Programme, die Mail erzeugen könnten
(z.B. RAID-Ausfall oder Cronjobs bei Fehlern).

Ich benutze auf Desktop-Rechnern sehr gerne Cronjobs und lasse z.B.
Tools wie logwatch laufen, die tàglich eine Status-Mail erzeugen.
Den lokalen MTA habe ich freilich immer nur dazu genutzt, um einen
Smarthost einzutragen, der die Mail an einen "richtigen" Mailserver
schickt.

Was ist Eure Empfehlung für sinnvolles Mail-Handling am Desktop?

Weiterhin einen ausgewachsenen MTA für Smarthost-Weiterleitung
missbrauchen?

Habe mal probiert, für Cronjobs einen alternativen Mailer zu
konfigurieren (z.B. mailx statt sendmail), aber diesem mailx
beizubringen, an einen SMTP-Server auszuliefern, muss dann jeder
User einzeln machen, und dummerweise wirft mailx eine unschöne
Fehlermeldung für Mailserver mit selbstsignierten Zertifikaten.

Man könnte das auch zentral machen mit z.B. ssmtp.

Aber was machen mailx, ssmtp & Co. eigentlich, wenn der
Smarthost vorübergehend nicht erreichbar ist? Da haben doch
keine Queue, oder? Verschwindet die Mail dann im Nirwana?

Habe ich eine genial einfache Möglichkeit übersehen?

Grüße, Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
04/01/2014 - 05:38 | Warnen spam
Andreas M. Kirchwitz wrote:

Was ist Eure Empfehlung für sinnvolles Mail-Handling am Desktop?

Weiterhin einen ausgewachsenen MTA für Smarthost-Weiterleitung
missbrauchen?



Sofern dein Smarthost immer (für möglichst große Werte von "immer")
verfügbar ist, kann man ssmtp oder nullmailer einsetzen.

Die bieten ein /usr/lib/sendmail-Interface und liefern die Mail dann an
den Smarthost via SMTP weiter.

Allerdings können viele diese Simpel-Mailer kein Queueing, d.h. wenn der
Smarthost nicht da ist, ist die Mail weg.

Für den Desktop-Einsatz dürfte dieses Limit aber nicht gravierend sein.



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen