Desktop-Mainboards mit ATA-Kennwort?

12/03/2013 - 04:04 von Christoph Schneegans | Report spam
Hallo allerseits!

Ich möchte in einem Desktop-PC eine SSD als Self-Encrypting Drive
mit dem ATA-Kennwort des BIOS verwenden.

Die c't schrieb dazu in Ausgabe 6/2012: "Die ATA-Passwort-Funktion
steckt im BIOS vieler Notebooks und mancher Desktop-PC-Mainboards
bereits drin (...)."

Ich habe mich gerade durch die Websites der Hersteller gewühlt und
mehrere Handbücher studiert, doch bei keinem einzigen Desktop-
Mainboard eine klare Aussage zur Unterstützung des ATA-Kennworts
gefunden.

Kennt jemand welche?

„Ich werde zu diesen Personen gehören, die ab 2013 mit geringem
Aufwand sich gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk stellen
werden.“ — <http://www.online-boykott.de/de/kla...zahlen>
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Schwartowski
12/03/2013 - 22:38 | Warnen spam
Am 12.03.2013 04:04, schrieb Christoph Schneegans:
Hallo allerseits!

Ich möchte in einem Desktop-PC eine SSD als Self-Encrypting Drive
mit dem ATA-Kennwort des BIOS verwenden.

Die c't schrieb dazu in Ausgabe 6/2012: "Die ATA-Passwort-Funktion
steckt im BIOS vieler Notebooks und mancher Desktop-PC-Mainboards
bereits drin (...)."

Ich habe mich gerade durch die Websites der Hersteller gewühlt und
mehrere Handbücher studiert, doch bei keinem einzigen Desktop-
Mainboard eine klare Aussage zur Unterstützung des ATA-Kennworts
gefunden.

Kennt jemand welche?



Das ist eh nicht das beste.
Verschlüssle die Hdd mit einem geeigneten Programm!
Als Beispiel:
http://www.ce-infosys.com/default.aspx


Hab ich bei meinem NB drauf.
Geht bestens.

Ähnliche fragen