Desktop Search Tools und Benchmark

17/09/2007 - 22:06 von Roland Rickborn | Report spam
Hi Newsgroup,

ich bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten zu den diversen
kostenlosen und kostenpflichtigen Desktop Search Tools.

Gefunden habe ich eine nicht mehr ganz aktuelle Studie des E-Business
Institutes der University of Wisconsin-Madison [1]. Darin werden 15 mehr
oder weniger aktuelle Tools untersucht. Unter anderem wird auch die
Sicherheit und die Wahrung der Privatsphàre beurteilt. Interessant
dabei, "Google Desktop Search" schneidet dabei ganz gut ab.

Und das ist auch schon das Problem. Im Netz gibt es diverse Artikel, in
denen gemunkelt wird, Google Desktop Search "telefoniert" nach Hause.
Für die IT-Abteilung in unserer Firma ist das (mit) ein Grund, das
genannte Programm zu verbieten. Irgendwo verstàndlich, immerhin gibt die
Firma eine große Summe Geld aus, die IT-Infrastruktur gegen
Eindringlinge und Datenklau zu schützen.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einer anderen Lösung. Wichtig dabei
auch, plausible Gründe gegen "Google Desktop Search" und für alternative
Produkte zu finden.

Zuerst muss man sich die Frage stellen, nach was will man suchen:
- E-Mails
- Dateien die lokal oder auf einem Netzlaufwerk liegen

Ich denke, dann sind noch die folgenden Fragen interessant:
- will ich dafür etwas bezahlen (ist Löhn-Ware sicherer?)?
- sollen Daten schnell in den Index aufgenommen werden? und
- soll es eine Workstation-Lösung sein oder kommt auch eine
Server-Lösung in Frage?

Die UWEBI Studie finde ich insofern nicht vollstàndig, als z. B. das
"Nach-Hause-Telefonieren" der Software nicht untersucht oder nur sehr
gering berücksichtigt wurde. Außerdem macht die Studie keine Aussagen
darüber, wie stark die vorgestellten Programme den PC beanspruchen
(Festplattenplatz, Prozessorleistng).

Welche Erfahrung mit welchen Tools habt ihr gesammelt?


[1] http://www.uwebi.org/reports/desktop_search.pdf

Schöne Grüße,
Roland

_________________________________________________________

Emailadresse ist reply-fàhig, wird aber nicht gelesen.
Besser: r_2 àt Ge Em Ix . En E Te
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Mewes
21/09/2007 - 22:16 | Warnen spam
Hallo,

Roland Rickborn wrote:

Zuerst muss man sich die Frage stellen, nach was will man suchen:
- E-Mails
- Dateien die lokal oder auf einem Netzlaufwerk liegen



Suche nach Lookout. Die Firma Lookoutsoft wurde von Microsoft gekauft, aber
die letzte Version 1.40 schwirrt garantiert noch im Netz herum. Ich meine
sogar, dass man diese versteckt im MS Download Center bekommen kann.

Lookout scannt Outlook und mann kann zusàtzlich einzelne Verzeichnisse dem
Index hinzufügen.
bis dahin

Martin Mewes
MCSE+M Windows Server 2003

Ähnliche fragen