Desktopsuche: Wo liegt der Treffer?

07/03/2010 - 17:51 von Michael Schuerig | Report spam
Die Desktopsuche funktioniert nach meinem ersten Eindruck überraschend
gut. Das einzige Ärgernis, das ich bisher ausmachen kann, ist, dass
virtuoso-t stàndig die CPU mit 30 bis 60% belastet, obwohl die (erste)
Indizierung inzwischen abgeschlossen ist.

Ein ganz praktisches Problem habe ich noch mit der oberflàchlichen
Einbettung in Dolphin. Wenn ich nàmlich ein Suchergebnis vor mir sehe,
dann kann ich allein aus den Dateinamen oft nicht viel erkennen. Es wàre
sehr hilfreich, den kompletten Pfad zu kennen.

Im Information-Panel wird für jeden Treffer immerhin der Name des
unmittelbar umschließenden Ordners angezeigt, aber auch das genügt
nicht. Ich habe einige tiefe Ordnerhierarchien, bei denen der Ordner an
letzter Stelle als Namen nur noch eine Jahreszahl hat. Nun kann ich im
Information-Panel auf den Ordnernamen klicken und dieser Ordner wird im
selben Dolphin-Fenster geöffnet. Von dort komme ich aber nicht mehr zur
Trefferliste zurück.

Habe ich eine Konfigurationsmöglichkeit übersehen?

Michael

Michael Schuerig
mailto:michael@schuerig.de
http://www.schuerig.de/michael/
 

Lesen sie die antworten

#1 Christine Bona
07/03/2010 - 19:02 | Warnen spam
Michael Schuerig wrote:


Die Desktopsuche funktioniert nach meinem ersten Eindruck überraschend
gut.



Sie wird besser. Das stelle ich auch fest.

Das einzige Ärgernis, das ich bisher ausmachen kann, ist, dass
virtuoso-t stàndig die CPU mit 30 bis 60% belastet, obwohl die (erste)
Indizierung inzwischen abgeschlossen ist.



Ich stelle die Indizierung zwischenzeitlich ab, wenn ich anderes zu tun habe
und sie mich stört.

Ein ganz praktisches Problem habe ich noch mit der oberflàchlichen
Einbettung in Dolphin. Wenn ich nàmlich ein Suchergebnis vor mir sehe,
dann kann ich allein aus den Dateinamen oft nicht viel erkennen. Es wàre
sehr hilfreich, den kompletten Pfad zu kennen.



Das sehe ich genauso. Entweder muss man sich diese Funktion noch wünschen
(Bug-Report) oder sie ist noch vorgesehen, aber noch nicht umgesetzt. Ich
weiß nicht, wie es sich in de Punkt verhàlt.

Im Information-Panel wird für jeden Treffer immerhin der Name des
unmittelbar umschließenden Ordners angezeigt, aber auch das genügt
nicht.



Ich stimme dir zu. Den kompletten Pfad im Info-Panel zu sehen, wàre auch
mein Wunsch.

Ich habe einige tiefe Ordnerhierarchien, bei denen der Ordner an
letzter Stelle als Namen nur noch eine Jahreszahl hat. Nun kann ich im
Information-Panel auf den Ordnernamen klicken und dieser Ordner wird im
selben Dolphin-Fenster geöffnet.



Das ist tatsàchlich neu!
Vor vierzehn Tagen etwa gab es beim Klick auf den Ordnernamen noch nicht die
Öffnung des Verzeichnisses, sondern nur einen Link mit den (kryptischen)
internen Strigi/Nepomuk-Nummern.
Jetzt öffnet sich das Verzeichnis und in der Adressleiste Dolphins steht
dann auch der Ordner-Pfad im "Klartext" (war vorher ebenfalls nicht der
Fall).

Ich stelle fest, dass sich an dieser Stelle inzwischen eine Verbesserung
ergeben hat.

Von dort komme ich aber nicht mehr zur
Trefferliste zurück.



Ist hier genau so. Man muss dann zur Zeit nochmal neu suchen.

Habe ich eine Konfigurationsmöglichkeit übersehen?



Ich kenne jedenfalls keine weitere.


BTW: Immer noch werden bei mir keine PDFs indiziert (Volltext), die mit
OpenOffice erzeugt wurden (die sind nur über den Dateinamen zu finden).
Andere PDFs werden sehr wohl für die Volltextsuche erfasst.
Ist das bei dir auch der Fall?



Gruß, Christine
BS: "openSUSE 11.2 (i586)"
Kernel: 2.6.31.12-0.1-desktop
KDE: 4.4.1 (KDE 4.4.1) "release 225"

Ähnliche fragen