Deutschland liegt beim Thema Energieeffizienz weit zurueck

14/02/2012 - 15:13 von Karl-Ludwig Diehl | Report spam
Hallo allerseits,


es ist offengelegt worden, dass in Deutschlands Industrie-
betrieben sehr viel Energie eingespart werden kann. Den
Aussagen nach sind 20-30% Stromeinsparen moeglich.

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt...89,00.html
(Siehe das Video)

Dass sich nichts tut, liegt am politischen Streit. Denn den
Betrieben muss eine Sparverordnung aufgezwungen wer-
den. Hier verweigert eines der Ministerien den Fortschritts-
vorgang. Genauso sind den Betrieben Gelder fuer Investi-
tionen bereitzustellen, wenn ihnen das Investitionskapital
fuer die Modernisierung fehlt. Aus Darstellungen von Be-
triebsleitern geht hervor, dass sich solche Investitionen
sehr rasch amortisieren und zugleich die Produkte der
Firmen preiswerter verkauft werden koennen, weil sich
der abgesenkte Energiepreis auf die Hoehe der Produk-
tionskosten auswirkt.


Karl-Ludwig Diehl
http://vub-virtuelleuniversittfrdas...gspot.com/


zugleich an: de.sci.architektur, de.sci.ing.elektrotechnik
 

Lesen sie die antworten

#1 Ole Jansen
15/02/2012 - 08:11 | Warnen spam
Moin,

Am 14.02.2012 15:13, schrieb Karl-Ludwig Diehl:

[...Das ZDF hat herausgefunden, daß die Industrie Strom
verschwendet. Die Unternehmen müssen daher gezwungen werden,
weniger Strom zu verschwenden weil Sie aufgrund eines
nicht nàher definierten "politischen Streites" an sich
rentable Investitionen in elektrische Energieeffizienz nicht
tàtigen...]

Lieber KLD,

Was willst Du mit diesem Posting sagen?
Ich vermisse Deine sonst etwas differenziertere Sicht auf die Dinge :-(

O.J.

Ähnliche fragen