/dev/sda & sdb tauschen?

10/12/2014 - 14:35 von Bernd Hohmann | Report spam
Ich bin hier etwas unsicher... Recovere einen Server mit zerschossener
Partition auf RAID-5. Vorher war das RAID /dev/sda, jetzt hab ich eine
dicke Platte für die Sicherung der Daten reingehàngt, die ist jetzt
/sda, das RAID ist /sdb

Was mach ich bei der Neuinstallation? RAID und Grundkonfiguration ohne
die zusàtzliche Platte und die erst spàter temporàr reintun oder gleich
am Anfang dazu? Die Zusatzplatte fàllt natürlich nach der Rücksicherung
wieder weg.

Dank UUID sollte das eigentlich keine Rolle mehr spielen?

Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Diedrich Ehlerding
10/12/2014 - 19:19 | Warnen spam
Bernd Hohmann meinte:

Ich bin hier etwas unsicher... Recovere einen Server mit zerschossener
Partition auf RAID-5. Vorher war das RAID /dev/sda, jetzt hab ich eine
dicke Platte für die Sicherung der Daten reingehàngt, die ist jetzt
/sda, das RAID ist /sdb

Was mach ich bei der Neuinstallation? RAID und Grundkonfiguration ohne
die zusàtzliche Platte und die erst spàter temporàr reintun oder gleich
am Anfang dazu? Die Zusatzplatte fàllt natürlich nach der Rücksicherung
wieder weg.




Verwende besser niemals die sd-Devbcieknoten wie sda, sdb oder so; die
können sich bei jedem Boot àndern. schon wenn du versehentlich eine USB-
Platte beim Booten eingestöpselt hast, weißt du nicht mehr, welche Platte
gerade wie heißt.

Du kannst z.B. deine Filesysteme labeln und über das Labe mounten, oder du
kannst Volumemanager wie lvm benutzen; in bedien Fàllen ist der Name, den
die Platte gerade hat, egal. Oder du kannst über die udev-Namen bei
geeigneten udev-Regeln (typischerweise /dev/disk/by-id/*) die Platten
über ihre Seriennummer etc. eindeutig identifizieren.

Diedrich
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.

Ähnliche fragen