DFS Staging enthält Dateien die nicht weiter verarbeitet werden

28/08/2007 - 13:40 von Jochen Puls | Report spam
Hallo,

ich setzte zwei DC Std SP2 + Ent 2003 SP2 für die Replikation ein. Gleiche
Domàne. Die Ordner sollen für die Profile der Anwender eingesetzt werden, da
die Server in ràumlich getrennten Büros stehen. Beim testen ist mir
aufgefallen, dass einige Dateien im Staging Bereich verbleiben und nicht
weiter verarbeitet werden (NTFRS_CMP_*** als Dateiname). Sind das noch
geöffnete Dateien, oder verschlüsselte, oder mit nicht ausreichender
Berechtigung replizierte?

Mfg

Jochen Puls
 

Lesen sie die antworten

#1 Rudolf Meier
28/08/2007 - 20:33 | Warnen spam
Hallo

ich setzte zwei DC Std SP2 + Ent 2003 SP2 für die Replikation ein. Gleiche
Domàne. Die Ordner sollen für die Profile der Anwender eingesetzt werden,
da
die Server in ràumlich getrennten Büros stehen. Beim testen ist mir
aufgefallen, dass einige Dateien im Staging Bereich verbleiben und nicht
weiter verarbeitet werden (NTFRS_CMP_*** als Dateiname). Sind das noch
geöffnete Dateien, oder verschlüsselte, oder mit nicht ausreichender
Berechtigung replizierte?



Der FRS Staging Bereich enthàlt immer Daten. Das was zuletzt repliziert
worden ist bleibt im Verzeichnis drin liegen, für den Fall, dass es nochmal
gebraucht wird (z.B. wenn es 3 Server gibt oder der zweite das ganze nochmal
anfordert oder sowas). Ob wirklich was im "Ausgang" liegt findest du nur mit
dem FRS-Analysetools ntfrsutl raus (inlog, outlog).

Ach und noch ein kleiner Tip: NTFRS ist zwar ok für die DC Replikation und
was es sonst noch so zu replizieren gibt in einer Domàne. Aber für die
Dateireplikation ist's definitiv nicht zu gebrauchen. Da würde ich eher DFSR
verwenden (ab 2003 R2 drin). NTFRS produzierte bei mir alle 2 Monate
Totalausfàlle, wenn ich Dateien replizieren liess. Seit ich DFSR habe sind
meine 100'000 Dateien mit etwa 250 GB immer synchron. Ich hatte nur einmal
ein Problem und das liess sich leicht lösen. Danach fing sich das System
selber wieder und konnte ohne Neureplikation (!!!) die Daten innerhalb von
2-3 Stunden wieder vollstàndig synchronisieren!

Gruss
MR - Rudolf Meier

Ähnliche fragen