dhclient löscht permanent dns-Einträge in resolv.conf

25/04/2010 - 00:08 von Jakobus Schürz | Report spam
Hi Leute.

Ich weißt nicht, woran es liegt. Seit heute Nachmittag ist ca alle 5
Minuten meine Verbindung zum Internet unterbrochen. Ich gehe mit WLAN
über einen Route in ein DSL-Netz.
WLAN ist WPA-verschüsselt. Ich habe wicd im Einsatz für den Aufbau der
Verbindung.

Ca alle 5 Minuten sind dann auf einmal in /etc/resolv.conf die Eintràge
gelöscht, und die Namensauflösung funktioniert nicht mehr, weil ich ja
keinen DNS-Server mehr finde.
Im Syslog hab ich jetzt als Meldung nur folgendes zeitlich lokalisiert:

Apr 24 23:56:50 localhost dhclient: No DHCPOFFERS received.
Apr 24 23:56:50 localhost dhclient: No working leases in persistent
database - sleeping.
Apr 24 23:56:51 localhost dhclient: No DHCPOFFERS received.
Apr 24 23:56:51 localhost dhclient: No working leases in persistent
database - sleeping.

Hab mir eine Schleife geschrieben, die alle 3 Sekunden einen Ping
absetzt und einen Timestamp schreibt. Damit hab ich rausgefunden, dass
exakt zu dem Zeitpunkt, wo die Namensauflösung nicht mehr klappt dieser
Eintrag geschrieben wird.

ein dhclient3 RENEW erzeugt wieder einen neuen nameserver-Eintrag in der
resolv.conf.

Ich finde einfach nicht raus, wo das Problem liegen könnte. vpnc hat die
Konfig-Zeile: "DNSUpdate No"

Any Ideas???

lg jakob
Distribution: Debian squeeze/sid
Kernel: Linux 2.6.32-3-amd64 #1 SMP Wed Feb 24 18:07:42 UTC 2010 x86_64
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten Berger
25/04/2010 - 01:23 | Warnen spam
Hallo Jacobus,

bitte nimm es mir nicht krumm, wenn ich Deinen Footer lese, gehe ich
davon aus, daß Du Debian squeeze/sid verwendest. Offensichtlich hast Du
noch nicht sooo viel Erfahrung mit Linux, daß Du es Dir leisten
könntest, Dir eine "unstable Distribution" zu installieren.
Bitte korregiere mich, wenn ich unrecht habe.

Am 25.04.2010 00:08, schrieb Jakobus Schürz:

Ca alle 5 Minuten sind dann auf einmal in /etc/resolv.conf die Eintràge
gelöscht, und die Namensauflösung funktioniert nicht mehr, weil ich ja
keinen DNS-Server mehr finde.
Im Syslog hab ich jetzt als Meldung nur folgendes zeitlich lokalisiert:


Dein Problem ist offensichtlich ein falsch konfigurierter DHCP Server
auf Deinem DSL Router, der alle paar Minuten abgefragt wird. Natürlich
werden die Eintràge in der /etc/resolv.conf daraufhin überschrieben. Es
ist ja schließlich die Konfigurationsdatei des Resolvers.

Es gibt eine Datei /etc/network/interfaces, die unter Debian die
Netzwerkeinstellungen festlegt.
In Deinem Falle sollte sie folgendes enthalten:
-schnippel--
auto lo
iface lo inet loopback

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
address 192.168.1.5
netmask 255.255.255.0
network 192.168.1.0
broadcast 192.168.1.255
gateway 192.168.1.1
wpa-conf /etc/wpa_supplican/wpa_supplicant.conf
wpa-driver wext
schnappel

Natürlich mußt Du das WLAN Interface und die statischen Adressen selbst
anpassen. Das Gateway ist Dein WLAN Router.
Solange der DHCP Server Deines DSL Routers nicht richtig konfiguriert
ist, solltest Du ihn deaktivieren und mit statischen Adressen arbeiten.
Wenn Du Dich besser mit DHCP auskennst, kannst Du die
/etc/network/interfaces anpassen:

-schnippel--
auto lo
iface lo inet loopback

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet dhcp
wpa-conf /etc/wpa_supplican/wpa_supplicant.conf
wpa-driver wext
schnappel

Viel Erfolg

Torsten

Ähnliche fragen