DHCP - keine Hostnamen mitschicken

12/12/2008 - 13:29 von Georg Reck | Report spam
Hi,

ich habe auf einem Server 2003 einen DHCP Server laufen für ein
RIS-Installationsnetz. Jetzt gibt es das Problem, dass der DHCP Hostnamen
bei der Vergabe mit schickt. Bei Windows Rechnern ist das egal, aber bei
Linux Clients wird dieser Name dann übernommen (der des Windows Rechners,
der die IP zuvor hatte). Kann man im DHCP Server generell verhindern, dass
ein Hostname mitgeschickt wird? Alternativ habe ich mir überlegt, im DNS die
automatische DNS-Registrierung der Windows Clients abzuschalten und alle
Eintràge zu löschen. Könnte das die Probleme auch lösen?

Gruß,
Georg
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Kampe
12/12/2008 - 13:50 | Warnen spam
* Georg Reck (Fri, 12 Dec 2008 13:29:45 +0100)>
ich habe auf einem Server 2003 einen DHCP Server laufen für ein
RIS-Installationsnetz. Jetzt gibt es das Problem, dass der DHCP
Hostnamen bei der Vergabe mit schickt. Bei Windows Rechnern ist das
egal, aber bei Linux Clients wird dieser Name dann übernommen (der des
Windows Rechners, der die IP zuvor hatte). Kann man im DHCP Server
generell verhindern, dass ein Hostname mitgeschickt wird? Alternativ
habe ich mir überlegt, im DNS die automatische DNS-Registrierung der
Windows Clients abzuschalten und alle Eintràge zu löschen. Könnte das
die Probleme auch lösen?



1. Der Hostname wird nicht standardmàßig mitgeschickt

2. Wenn doch, dann kannst du das àndern

3. Gibt es keinen Grund, weshalb die Linux-Rechner sich anders als die
Windows-Rechner verhalten sollten

4. Wenn doch, dann kannst du das natürlich auch àndern

Thorsten

Ähnliche fragen