DHCP - Split Range (80/20 - Regel)

24/04/2009 - 16:04 von Horst Lange | Report spam
Hallo,

bei der Prüfungsvorbereitung (70-291 / 70-293) bin ich auf ein Problem
gestoßen:

Es wird nach einer Lösung gefragt, Ausfallsicherheit für den DHCP
bereitzustellen.

Eine Lösung sieht das Backup der Datenbank vor, um diese auf einem
zweiten DHCP _manuell_ zu importieren und den backup DHCP anstelle des
defekten einzusetzen.
Eine zweite Lösung verlangt Clusterung, was oft jedoch zu viel des Guten
sien dürfte.
Eine dritte Lösung besteht in der Einrichtung eines zweiten DHCP mit
Split-Range / resp. 80/20ger Regel. Dies funktioniert jedoch im 2003er
Server (zumindest bei mir) nicht! (Gut, mit nem Linux oder NT4 dürfte
das kein Problem sein, jedoch handelt es sich um 2003er Server.)

Eine Funktion des 2003er DHCP ist halt, daß der DHCP nur nach
Autorisierung Ps ausgibt. Beim Start prüft er jedoch, ob ein anderer
DHCP werkelt und verweigert ordnungsgemàß den Dienst :-). Autorisieren
kann ich ihn auch nicht, so lange ein zweiter DHCP agiert. Nur wie soll
dann der zweite DHCP zum Einsatz kommen?

Sehe ich es nun richtig, daß im 2003er Server diese 80/20-Regel nicht
mehr durchführbar ist, und man stattdessen zum Cluster ausweichen muß
(sofern man nicht "fremde" DHCP einsetzten möchte)?

Horst
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Schneider
24/04/2009 - 17:24 | Warnen spam
Horst Lange wrote:
bei der Prüfungsvorbereitung (70-291 / 70-293) bin ich auf ein Problem
gestoßen:

Es wird nach einer Lösung gefragt, Ausfallsicherheit für den DHCP
bereitzustellen.

Eine Lösung sieht das Backup der Datenbank vor, um diese auf einem zweiten
DHCP _manuell_ zu importieren und den backup DHCP anstelle des defekten
einzusetzen.
Eine zweite Lösung verlangt Clusterung, was oft jedoch zu viel des Guten
sien dürfte.
Eine dritte Lösung besteht in der Einrichtung eines zweiten DHCP mit
Split-Range / resp. 80/20ger Regel. Dies funktioniert jedoch im 2003er
Server (zumindest bei mir) nicht! (Gut, mit nem Linux oder NT4 dürfte das
kein Problem sein, jedoch handelt es sich um 2003er Server.)

Eine Funktion des 2003er DHCP ist halt, daß der DHCP nur nach
Autorisierung Ps ausgibt. Beim Start prüft er jedoch, ob ein anderer DHCP
werkelt und verweigert ordnungsgemàß den Dienst :-). Autorisieren kann ich
ihn auch nicht, so lange ein zweiter DHCP agiert.



Warum nicht? Reden wir von einem AD? Ich hab hier bis zu 4 DHCP in einem
Subnet am werkeln, teilweise sogar mit identischen Ranges...

No Swen today, my love has gone away
My mailbox stands for lorn, a symbol of the dawn

Ähnliche fragen