DHCP...

09/10/2014 - 11:58 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

bei uns gibt es Überlegungen, logisch getrennte Netze (verschiedene
Subnetze) über ein physikalisches Netz zu betreiben.
Es gibt im Netz einen zentralen gemanagten Switch und dezentral eine ganze
Handvoll ungemanagte Switches.
(Um Fragen vorzubeugen: nein, die werden NICHT ausgetauscht. Punkt.)

Ist ja an sich auch kein Problem - außer für DHCP. Wenn da einige
Stationen fü ihr Subnetz lokal DHCP (und BOOTP, und Verwandtes...)
servieren sollen, wie macht man das sinnvoll, dass die sich nicht in die
Quere kommen und ein neu ins Netz kommendes Device einfach von
*irgendeinem* DHCP-Server bedient wird? Nach MAC-Adressen "vorfiltern"
geht nicht, weil ein Zweck dieser Teil-Netze gerade auch der Hardware-Test
ist, und da gibt's natürlich fortlaufend neue MACs.

Wie macht ihr das? Wie handhabt man sowas sinnvoll?

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
09/10/2014 - 12:02 | Warnen spam
Ansgar Strickerschmidt wrote:
bei uns gibt es Überlegungen, logisch getrennte Netze (verschiedene
Subnetze) über ein physikalisches Netz zu betreiben.
Es gibt im Netz einen zentralen gemanagten Switch und dezentral eine ganze



also wahrscheinlich VLAN-fàhig

Wie macht ihr das? Wie handhabt man sowas sinnvoll?



VLANs

Jeder ungemanagte Switch muß dann halt entweder zur Gànze
in einem VLAN sein, oder durch einen VLAN-fàhigen
ersetzt werden.

/ralph

Ähnliche fragen