dhcpd soll Proxy-Informationen liefern

15/07/2008 - 20:46 von Armin Winter | Report spam
Hallo,

ich würde gern Besuchern, die unser WLAN benutzen, einen Zugang zum Internet
gewàhren, der aber über einen Proxy laufen soll. Dazu habe ich einen
Linux-Rechner zur Verfügung, der eh Tag und Nacht làuft. Darauf laufen nun
auch squid, dhcpd und apache.

Die Datei wpad.dat liegt in /srv/www/htdocs (ja, SUSE) und enthàlt:

function FindProxyForURL(url, host) {
return "PROXY 192.168.109.142:8080;"
}

Wenn ich die Adresse http://192.168.109.142/wpad.dat im Firefox als
Proxydatei angebe, kann ich schon prima über den Proxy surfen. Es wird
alles in der access.log protokolliert. Also ist squid offenbar richtig
konfiguriert.

Das Ziel sollte aber eigentlich sein, dass das Notebook automatisch vom DHCP
informiert wird, dass es diesen Proxy verwenden soll.

Mit der dhcpd.conf habe ich bereits eingestellt:

option wpad-url code 252 = text;
option wpad-url "http://192.168.109.142/wpad.dat";

Leider will darauf weder Firefox, noch Konqueror oder Internet-Explorer
ansprechen. Im Google habe ich bisher noch nichts gefunden, was mich
wirklich weiterbringt.

Armin.
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Ströder
15/07/2008 - 21:08 | Warnen spam
Armin Winter wrote:
ich würde gern Besuchern, die unser WLAN benutzen, einen Zugang zum Internet
gewàhren, der aber über einen Proxy laufen soll.



Mit oder ohne Authentifizierung? Wenn ohne, dann vielleicht einen
Transparent Proxy?

Die Datei wpad.dat liegt in /srv/www/htdocs (ja, SUSE) und enthàlt:

function FindProxyForURL(url, host) {
return "PROXY 192.168.109.142:8080;"
}



Warum nicht gleich WPAD anbieten?
http://de.wikipedia.org/wiki/Web_Pr...y_Protocol

Ciao, Michael.

Ähnliche fragen