Forums Neueste Beiträge
 

Diagnose Röhrenmonitor

27/07/2010 - 11:57 von Roland Ertelt | Report spam
Ich habe hier (m)einen Belinea 17" Röhrenmonitor. Das gute Stück ist
gerade mal 10 Jahre alt. ;-)

Der Monitor zeigt seit neuestem Probleme in der horizontalen Ablenkung:

Das Bild rutscht 5..6mm zusammen. Scheint zum Rand hin "logaritmisch" zu
sein. Wenn man den Monitor anklopft, stimmt es wieder. Ich befürchte
eine kalte Lötstelle...

Da das mein erstes Röhrengeràt ist, welches ich wieder in Betrieb nehmen
möchte ;-) :

Wie lange muss man einen Röhrenmonitor abschalten, und wo könnte noch
"böse" lauern.

Wo fange ich bei dem Guten Stück zu suchen an?

Roland
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
27/07/2010 - 12:31 | Warnen spam
Also schrieb Roland Ertelt:

Ich habe hier (m)einen Belinea 17" Röhrenmonitor. Das gute Stück ist
gerade mal 10 Jahre alt. ;-)

Der Monitor zeigt seit neuestem Probleme in der horizontalen Ablenkung:

Das Bild rutscht 5..6mm zusammen. Scheint zum Rand hin "logaritmisch" zu
sein. Wenn man den Monitor anklopft, stimmt es wieder. Ich befürchte
eine kalte Lötstelle...

Da das mein erstes Röhrengeràt ist, welches ich wieder in Betrieb nehmen
möchte ;-) :

Wie lange muss man einen Röhrenmonitor abschalten, und wo könnte noch
"böse" lauern.

Wo fange ich bei dem Guten Stück zu suchen an?



Für den ernsthaften Gebrauch? MMn gar nicht. Es gibt nur noch sehr wenige
Einsatzzwecke (kalibrierte Fotobearbeitung für professionellen Einsatz
z.B. - da hat man dann aber auch selten mehr 17"er im Einsatz; oder
Video/Games, wo es wirklich auf >…Hz Bildwiederholrate ankommt), die
heutzutage noch diese stromfressenden, platzverschwendenden
Schreibtischbeschwerer rechtfertigen. TFT-Monitore sind wirklich
erschwinglich und gut heutzutage.
Wenn Du auf Röhre bestehst: Ich biete Dir einen 20"er gegen Abholung
(Münchner Norden) für lau. Funktionstüchtig, mit prima Bild und kurzer
Bildröhre. Hat sogar separat VGA- und RGB-Komponenteneingànge.

Bei trotzdem vorhandenem akademischem Interesse an der Reparatur mögen dir
andere helfen... dieses Hochspannungszeuchs war mir immer suspekt, und mit
einer kleinen falschen Bewegung kann man da viel zu viel Schaden
anrichten... mal eben irgendeinen Transistor versehentlich beim Messen
kurzgeschlossen, und schon ist bestenfalls das Geràt oder schlimmstenfalls
man selbst final geerdet... :-/

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen