DIALER wählt ungültige Nummer.

12/06/2008 - 16:25 von Joachim Scholz | Report spam
In unregelmàßigen Abstànden von mehreren Tagen versucht ein unbekanntes
Programm eine Datenverbindung zu den Rufnummern 70793972 und 7079301
aufzubauen. Diese Rufnummern gibt es in unserem Ortsnetz nicht.
Telefonkosten fallen dadurch nicht an. Trotzdem möchte ich den
Störenfried finden.

Die Telefonanlage und gleichermaßen das Fritz-CAPI-Journal
protokollieren den vergeblichen Verbindungsaufbau zu den selben Zeiten.

Im Fritz-Adressbuch gibt es diese Nummern nicht. Programme, die
Datenverbindungen aufbauen, verwende ich nicht. Das Fritz!-Data kennt
die Nummern auch nicht. Ich finde kein Programm, was als Verursacher in
Frage kommt.

Im Fritz-Fax-Protokoll und in der Windows-Ereignisanzeige in allen vier
Sparten(Anwendung, System, Sicherheit,IE) finden sich für die
betreffenden Zeiten keine Eintragungen.

Ich habe alle Festplatten mit der Windowssuche nach diesen Ziffernfolgen
abgesucht. Google kennt diese Ziffernfolge auch nicht als Telefonnummer.

Auch mit den Antivirenprogrammen: AVIRA AntiVir und mit BitDefender habe
ich nichts gefunden.

Welches Programm könnte der Verursacher sein? Wie kann ich den
Verursacher finden?



Vielen Dank im Voraus.

mfg

Joachim Scholz
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Fiebig
12/06/2008 - 17:32 | Warnen spam
Am 12.06.2008 16:25 tippte Joachim Scholz:

Im Fritz-Adressbuch gibt es diese Nummern nicht. Programme, die
[...]
Welches Programm könnte der Verursacher sein?



Keine Ahnung, ich sitze nicht vor dem PC

Wie kann ich den Verursacher finden?



Mit
HijackThis von http://www.hijackthis.de/
ProcessExplorer von http://www.sysinternals.com
Autoruns von von http://www.sysinternals.com
TcpView von von http://www.sysinternals.com

Zu TcpView alternativ auch dieser Script:

:Testen auf eventuelle Verbindungen zum Internet.cmd
Echo off
cls
Echo netstat.exe>%temp%\test.txt
Echo.>>%temp%\test.txt
echo Zeigt alle zum jetzigen Zeitpunkt bestehenden Verbindungen zum
Internet an >>%temp%\test.txt
echo Verbindungen zu Localhost (eigener PC) sind für das System keine
Gefahr >>%temp%\test.txt
Echo.>>%temp%\test.txt
Echo Auch bei Virenscannern kann je nach Bauart eine Verbindung
vorkommen>>%temp%\test.txt
Echo.>>%temp%\test.txt
echo Das ein Modem, bzw. die DSL-Software nach ihrem Start die
Verbindung >>%temp%\test.txt
echo zum Internet mit *:* sucht, ist selbstverstàndlich! >>%temp%\test.txt
Echo.>>%temp%\test.txt
:Netstat sucht das System ab und schreibt in eine temporàre Datei:
Netstat -abo >> %temp%\test.txt
:Anzeige dieser Datei mit Notepad:
Notepad %temp%\test.txt
:Aufràumen:
del %temp%\test.txt
Echo on

der Hinterwàldler
liebt nicht Windows, hasst es aber auch nicht
Er hat nur festgestellt, das selbst Malware nicht
mehr das ist, was sie vor ein paar Jahren mal war.

Ähnliche fragen