Dick, dumm und gewalttätig – und alles wegen Ballerspielen?

13/10/2014 - 22:34 von Horst | Report spam
http://www.badische-zeitung.de/comp...04789.html

Wer Killerspiele spielt, schließt sich ja bekannterweise dem IS an.
Anders ist es nicht zu erklàren, dass dieser mssig Zulauf und bald ein
Millionenheer hat.

Killerspielespieler kommen über die "Einstiegsdroge" Killerspiele auf
den Geschmack und wollen dann noch mehr und noch mehr Gewalt. Erst
virtuell am Bildschirm morden, dann bitte reale Menschen erschießen oder
ihnen vor laufender Kamera die Köpfe abschneiden.

Der Kopfabschneider, der bereits vier Mànner vor laufender Kamera
getötet hat, hat auf jeden Fall Killerspiele gespielt und im Irak und
Syrien kann man ja ungestraft Amok laufen, da können die
Killerspielespieler munter töten und vergewaltigen und sie bekommen auch
noch Applaus dafür.

Es wird also Zeit die Wurzeln der Gewalt zu zerstören und Killerspiele
endlich rigoros zu VERBIETEN. Schreiben Sie Ihrem Volksvertreter, dass
die Killerspiele endlich VERBOTEN werden müssen, weil sie zu Amoklàufen
und Terrorismus anstiften.

Bei vielen Killerspielen wie z.B. "Counterstrike" kann man ja sogar
Terroristen spielen und Geiseln töten, so haben das die
Killerspielespieler, die jetzt beim IS sind ja gelernt.

Die Politik muss jetzt auf jeden Fall agieren und Killerspiele endlich
VERBIETEN und den Besitz und die Produktion unter Strafe stellen.

Horst
Gebt Killerspielen KEINE Chance!

https://groups.google.com/group/killerspieleverbot

https://groups.google.com/group/kil...-verbieten

https://groups.google.com/group/ant...ele-partei

news://freenews.netfront.net/ - complaints: news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Heger
14/10/2014 - 18:38 | Warnen spam
Am 13.10.2014 22:34, schrieb Horst:
http://www.badische-zeitung.de/comp...04789.html





Da stimmt natürlich, wie man hier sieht:

https://www.youtube.com/watch?v¨FgTYTswfg


(Allerdings schließt der Typ sich bestimmt nicht der ISIS an.)


TH

Ähnliche fragen