Die Angst vor dem Tensor

03/06/2008 - 07:13 von Holger Bruns | Report spam
Es ist hier ein bißchen OT, aber da es ja zum Glück den
Energie-Impuls-Tensor gibt, mit dem sich das elektromagnetische Feld
beschreiben làßt, kann man es auch in dse diskutieren.

Ich war letztens auf einem Schultreffen meines Abi-Jahrganges. Dabei
waren auch Lehrer, die uns damals unterrichteten. Ich hatte ein kurzes
Gespràch mit einem Mathelehrer und wollte wissen, warum wir damals nicht
die mathematisch korrekten Begriffe lernten, wie zum Beispiel den
Vektorraum, den Tensor, den Vektor als Element des Vektorraumes, der
sich durch seine Axiome definiert; und wieso wir "Vektorgeometrie"
lernen mußten, die es in der ganzen Mathematik nicht gibt, obwohl man
zwar mit Vektoren auch Geometrie bezeichnen kann. Aber es gibt mehr als
nur die euklidische Metrik, die man in der Schule nicht beim Namen
nennt. Ich werte diese Krüppelmathematik, die an den Schulen gelehrt
wird, als staatlich erzwungene geistige Behinderung.

Die Antwort des Leerers war, man hàtte Angst. Angst vor dem Begriff des
Tensors. Angst vor dem Begriff des Axioms, selbst "Metrik" machte im
Angst. Ich war sprachlos. Mich macht dieses "hochinteressante Gebiet der
Vektorgeometrie", wie es der Leerer nannte, noch heute sauer, weil man
mit diesem Quatsch im Kopf an der Uni erstmal nur Bahnhof versteht. Da
würden mich mal die Erfahrungen anderer Leute interessieren.

Viele Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
03/06/2008 - 07:56 | Warnen spam
On Tue, 03 Jun 2008 07:13:10 +0200, Holger Bruns
wrote:

Es ist hier ein bißchen OT, aber da es ja zum Glück den
Energie-Impuls-Tensor gibt, mit dem sich das elektromagnetische Feld
beschreiben làßt, kann man es auch in dse diskutieren.

Ich war letztens auf einem Schultreffen meines Abi-Jahrganges. Dabei
waren auch Lehrer, die uns damals unterrichteten. Ich hatte ein kurzes
Gespràch mit einem Mathelehrer und wollte wissen, warum wir damals nicht
die mathematisch korrekten Begriffe lernten, wie zum Beispiel den
Vektorraum, den Tensor, den Vektor als Element des Vektorraumes, der
sich durch seine Axiome definiert; und wieso wir "Vektorgeometrie"
lernen mußten, die es in der ganzen Mathematik nicht gibt, obwohl man
zwar mit Vektoren auch Geometrie bezeichnen kann. Aber es gibt mehr als
nur die euklidische Metrik, die man in der Schule nicht beim Namen
nennt. Ich werte diese Krüppelmathematik, die an den Schulen gelehrt
wird, als staatlich erzwungene geistige Behinderung.

Die Antwort des Leerers war, man hàtte Angst. Angst vor dem Begriff des
Tensors. Angst vor dem Begriff des Axioms, selbst "Metrik" machte im
Angst. Ich war sprachlos. Mich macht dieses "hochinteressante Gebiet der
Vektorgeometrie", wie es der Leerer nannte, noch heute sauer, weil man
mit diesem Quatsch im Kopf an der Uni erstmal nur Bahnhof versteht. Da
würden mich mal die Erfahrungen anderer Leute interessieren.

Viele Grüße, Holger


In einer durchschnittlichen Schulklasse versammelt sich alles,
was nicht arbeiten will. Sonst gàb's genuch Friseure, Verkàufer,
Straßenkehrer und Fensterputzer, und wir müßten keine Türken
importieren. So, nun versetz dich in die Lage des Lehrers.


w.

Ähnliche fragen