Forums Neueste Beiträge
 

Die Apache Software Foundation sagt: OpenOffice.org geht es gut

16/10/2011 - 21:12 von dietschi | Report spam
OpenOffice.org geht es gut

Die Apache Software Foundation hat deutlich gemacht, dass sich das
OpenOffice.org-Projekt vier Monate nach dem Übergang von Oracle zur ASF auf
einem guten Weg befindet. Über 70 aktive Committer - zehn Mal so viel wie
bei anderen Projekten im Apache-Inkubator, dem Startpunkt für neue
Apache-Projekte - zeigten das große Interesse an dem Projekt. Zwar habe es
seit fast einem Jahr kein neues Release von OpenOffice gegeben, aber das sei
Sache jedes einzelnen Projekts. Derzeit werde intensiv daran gearbeitet,
Openoffice.org an die Gepflogenheiten des Apache Way anzupassen.

http://www.heise.de/open/meldung/AS...61876.html



Komischer Artikel, der eigentlich das genaue Gegenteil aussagt, als
beabsichtigt. OOo ist tot. Problematisch ist nur, daß einige große
Unternehmen in das tote Pferd noch Geld und Ressourcen reinstecken wollen.

FD
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Lehmeier
18/10/2011 - 18:59 | Warnen spam
Florian Dietsch schrieb:
OpenOffice.org geht es gut

Die Apache Software Foundation hat deutlich gemacht, dass sich das
OpenOffice.org-Projekt vier Monate nach dem Übergang von Oracle zur ASF auf
einem guten Weg befindet. Über 70 aktive Committer - zehn Mal so viel wie
bei anderen Projekten im Apache-Inkubator, dem Startpunkt für neue
Apache-Projekte - zeigten das große Interesse an dem Projekt. Zwar habe es
seit fast einem Jahr kein neues Release von OpenOffice gegeben, aber das sei
Sache jedes einzelnen Projekts. Derzeit werde intensiv daran gearbeitet,
Openoffice.org an die Gepflogenheiten des Apache Way anzupassen.

http://www.heise.de/open/meldung/AS...61876.html



Komischer Artikel, der eigentlich das genaue Gegenteil aussagt, als
beabsichtigt. OOo ist tot. Problematisch ist nur, daß einige große
Unternehmen in das tote Pferd noch Geld und Ressourcen reinstecken wollen.



Anstatt das sich Openoffice und Libreoffice auf dem Mark Konkurrenz
machen sollten Sie sich lieber zusammentun.
Mehr Ressourcen, mehr Möglichkeiten, mehr Marktakzeptanz.

MfG R.Lehmeier

Ähnliche fragen