Die besten Argumente GEGEN winDOS ...

30/04/2014 - 00:58 von Reindl Wolfgang | Report spam
... liefern immer noch die winDOS-Anwender selber:

Dienstags-Sauna-Runde, meinereiner ist der einzige davon, der auf seinen
eigenen Rechnern noch nie Betrübssysteme aus Redmont hatte.
Einer berichtet, wie er seinen Hauptrechner (der bisher unter dem
eXPerimentellen winDOS gelitten hat) zwangsweise auf die versiebte
Version upgedatet hat:
Incl. aller Programme etc habe das 19 Stunden gedauert, bis das neue
System wieder in dem Zustand war wie das alte. Und man kann nicht
wirklich weg von der Kiste, weil stàndig irgendwas bestàtigt werden muß.
Tja, selber schuld hab' ich in mich hineingegrinst ...

Seit System 5 bin ich Mac-Anwender und bis dato war das jeweils
zeitaufwendigste, beim Festplatten- oder Rechnertausch die Daten auf die
neue Festplatte zu kopieren - und da kann man die Kiste beruhigt sich
selbst überlassen.

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Jodorf
30/04/2014 - 18:04 | Warnen spam
Reindl Wolfgang schrieb:


Tja, selber schuld hab' ich in mich hineingegrinst ...



"Der Narr hàlt sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr
ist." W.S.


Gruß,

Marcus
⚂⚃

Ähnliche fragen