Die Entwicklung der Programiersprachen/Paradigmen,...

24/11/2007 - 11:23 von Kerem Gümrükcü | Report spam
Hallo,

ich könnte jetzt einen sehr komplexen, sehr ausführlichen, fast
akademisch qualitativen Ansatz einer Frage entwerfen, aber
ich will es eigentlich nur kurz machen.

Ich will nicht sagen, das ich gut bin, oder programmieren kann,
oder überhaupt etwas von Programmierung verstehe, aber ich
kann behaupten, zumindest aus meiner sicht, das ich die Grundlagen
der Programierung verstanden habe. Die Programmierung ist in
meinen Augen mehr eine künstlerische Disziplin, als eine
wissenschaftliche, selbst die Entwicklung von Parsern und
Kompilern, Generatoren und ànlichen "Algorithmen" bezeichne
ich mehr als eine Kunst, als eine Wissenschaft. Es ist mehr der
kreative Ansatz des ganzen, als die mathematische Pràzision, die
zu dem Erfolg führt. Ich habe schon einige Kompiler und Interpreter
gebaut, selbst ohne irgendwelche Konstruktions-Kits, o.à.. Alles
fing auf einem Blatt Papier an und endete meistens in einem C/C++-
Programm, oder anderen "performanten" (nicht nur die rechenge-
schwindigkeit ist mit performance gemeint, der reine informatiker
versteht mich) Ausgangsprachen, die zu dem binàren Kompilat
geführt haben. Sicherlich hat das jeder schon mal in diesem Forum
gemacht, aber das will ich hier auch nicht zum Ausdruck bringen.

Lange rede, kurzer Sinn:

Ich habe das Gefühl, das langsam die ganzen Technologien, Methoden,
Ansàtze von Programmierparadigmen, die technologischen Entwicklungen,
wissenschaftliche Ansàtze immer komplizierter werden, anstatt die Sache
zu vereinfachen. Dies liegt auch natürlich an den immer "horizontal"
größeren Perspektiven, die wir uns schaffen, z.B. durch immer
ausgefeiltere Technologien, immer höhere Ziele, nicht zuletzt durch das
Bestreben des Menschen immer eine Stufe höher zu steigen. Ich persönlich
komme mit dem ganzen zwar sehr gut klar, doch erkenne ich eine immer
stàrker werdene Verkomplizierung dessen, was uns, dem kreativen Entwickler
das Leben an sich einfacher machen sollte.

Vieleicht bilde ich mir das auch nur ein, da ich tagtàglich mit einer fast
unüberschaubaren Menge an Technologien und unserer "Domàne", der
Welt der Programmierung, konfrontiert werde,...

Alles wird immer komplizierter und schon fast unüberschaubar gewalltig,...

Mich würde einfach interessieren, wie der eine oder andere das sieht!


Beste Grüsse / Best regards / Votre bien devoue
Kerem Gümrükcü
kerem.g@arcor.de

Best Quote: "Ain't nobody a badass with a double dose
of rock salt...", Kill Bill Vol.2

Microsoft Live Space: http://kerem-g.spaces.live.com/
Latest Open-Source Projects: http://entwicklung.junetz.de
Sign my guestbook: http://entwicklung.junetz.de/guestbook/
"This reply is provided as is, without warranty express or implied."
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Bucher [MVP]
24/11/2007 - 11:38 | Warnen spam
Hallo Kerem

Die Programmierung ist in
meinen Augen mehr eine künstlerische Disziplin, als eine
wissenschaftliche, selbst die Entwicklung von Parsern und
Kompilern, Generatoren und ànlichen "Algorithmen" bezeichne
ich mehr als eine Kunst, als eine Wissenschaft.


Ich sehe die Programmierung auch gerne als Kunst an.

Vieleicht bilde ich mir das auch nur ein, da ich tagtàglich mit einer fast
unüberschaubaren Menge an Technologien und unserer "Domàne", der
Welt der Programmierung, konfrontiert werde,...
Alles wird immer komplizierter und schon fast unüberschaubar gewalltig,...


Nein, ich denke nicht dass du dir das einbildest.
Mir geht es ebenso, die Entwicklung schreitet zu schnell voran.
Das hat natürlich Vorteile sowie auch Nachteile.
Aus meiner Sicht aber eher Nachteile, wenn es so schnell geht.

Das ist jetzt nicht nur auf die Technologien: C# / VB.NET / ASP.NET, etc...
bezogen, sondern allgemein auf den Softwaremarkt: Visual Studio, alle
Programme halt :-)

Mich würde einfach interessieren, wie der eine oder andere das sieht!


Ich sehe das in etwa gleich wie du.

Gruss, Peter Bucher
Microsoft MVP - Visual Developer ASP / ASP.NET, Switzerland
http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community
http://www.aspnetzone.de/blogs/peterbucher/ - Auf den Spuren von .NET

Ähnliche fragen