Die Erweiterungskarten für den Apple II

20/12/2014 - 09:42 von Holger | Report spam
waren immer ein Kreuz. Die Hersteller mußten mancherlei Signale
zeitverzögern, um zum Beispiel dynamische RAM auf dieser Saturn-Karte
überhaupt ansteuern zu können. Sie mußten auf der Z80-Karte die
Taktsignal zeitverzögern, um einen synchronen Betrieb des Z80 mit dem
6502 in den Griff zu kriegen. Das regelten sie mit RC-Gliedern. Die sind
zwar billig, stellen aber einen fundamentalen Designfehler dar, der sich
dennoch wie ein roter Faden durch alle damaligen Designs zog, auch in
Bastelvorschlàgen etwa, wie einer 64-K-Platine von Chip, die natürlich
nicht funktioniert hat, oder eben nur hin und wieder.

Warum? Die Lösung ist zwar billig, aber falsch. RC-Glieder sind
temperaturabhàngig und veràndern fortlaufend ihre Verzögerungszeit. Sie
werden an Eingànge drangeflanscht, die keine Schmitt-Trigger-Eingànge
sind, was zusàtzlich zum Mangel an Pràzision beitràgt. Damit ist die
Unbrauchbarkeit dieser Karten vorgegeben.

Besser wàre es, Verzögerungen mit Schieberegistern aufzubauen. Auf den
Takt kommt ein Signal mit einem ganzzahligen Vielfachen der
Verzögerungszeit, auf den seriellen Eingang das zu verzögernde Signal,
an den parallelen Ausgàngen liegen dann n Phasen des zu verzögernden
Signals an, wobei das Schieberegister n Stufen hat.

Von daher fàllt der Apple II trotz seines damals hohen Preises unter
Consumermüll.

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
20/12/2014 - 10:47 | Warnen spam
Von daher fàllt der Apple II trotz seines damals hohen Preises unter
Consumermüll.



Holger löst sich also ideell vom 6502 und wird uns bald als
Z80-Taliban foltern ...

Das regelten sie mit RC-Gliedern. Die sind
zwar billig, stellen aber einen fundamentalen Designfehler dar,
RC-Glieder sind temperaturabhàngig



Es war eine Consumer-Anwendung die in eingeschrànktem Temperaturbereich
funktionieren sollte. Wenn man alle Slots vollpackt kanns zu warm
werden. Soweit das Netzteil das noch mitmacht.

Es gab ehedem für echte Computer delaylines als LC-Ketten.
Spàter von Dallas auch Varianten in Silizium, wohl
Gate-Laufzeiten.
Richtig handelsüblich ist das heute nichtmehr. Aber via ebay
aus USA sicher noch beschaffbar genug um einen 6502 zu stabilisieren.

Besser wàre es, Verzögerungen mit Schieberegistern aufzubauen.



Irreal. Die Geschwindigkeit der Logik-ICs hàtte um Grössenordung über
74LSxx liegen müssen.

MfG JRD

Ähnliche fragen