Die guten, alten Zeiten...

07/11/2007 - 22:32 von Thomas Schuetz | Report spam
Moin!

Erinnert ihr euch noch an früher? Damals, wenn man mal erwàhnt hat,
dass man Linux benutzt und immer so verwirrt angeguckt wurde? Wo man
immer lang und breit erklàren musste, was Linux ist und warum man es
einem gewissen Betriebssystem aus Redmond vorzieht?

Lang ist's her, wie mir gestern bewusst wurde, als ich gestern die
Reaktion einer jungen dame fehldeutete und kurz zu erklàren, was
Linux ist. Sie war (tat?) regelrecht beleidigt, dass ich ihr
unterstellt habe, sie würde Linux nicht kennen! Das würde heute doch
schließlich jeder kennen!

Da stand ich etwas belàmmert da, musste aber feststellen, so ganz
Unrecht hat sie nicht. "Das ist doch diese Windows-Alternative mit
dem Pinguin!" Vorbei sind die Zeiten, zu denen Linux etwas besonderes
war. Die großen Desktop-Umgebungen sind mittlerweile so ausgereift,
dass sie eigentlich ziemlich rund wirken und das normale arbeiten
einfach leicht von der Hand geht, ja sogar stellenweise regelrecht
intuitiv ist!

Und was hat das für grauenvolle Konsequenzen!? Früher, war ich noch
ein Freak, der richtig Ahnung von Computern hat, heute bin ich
einfach nur ein langweiliger Linux-Benutzer... Ich brauche ein neues
System, dass mich wieder zu einem elitàren Computerfreak macht!
Plan9, Syllable, Native-Oberon, irgendetwas! Oder noch besser, selber
eines schreiben! Naja, aber eigentlich sollte es ja schon noch
benutzbar sein, ich will ja schließlich weiterhin surfen und so. Aber
vielleicht ein BSD oder Opensolaris? Sein wir doch mal ehrlich,
eine Bash, ein Gnome oder KDE sieht dort auch nicht anders aus als
unter Linux. Also auch nicht.

Bleiben wir halt bei Linux. Aber man kann ja zusehen, dass das System
etwas freakiger aussieht, Gnome, KDE oder XFCE sehen doch viel zu
normal aus, das erinnert viel zu sehr an Windows! das geht so
nicht... Man könnte ja mal ion als Windowmanager nehmen. Grafiken
werden natürlich nicht mit Gimp, sondern mit der Kommandozeile und
den Imagemagick-Tools bearbeitet. Und Mails natürlich nicht mit
Thunderbird oder so, da konfiguriere ich mir sendmail und fetchmail,
selbstverstàndlich mit Virenscanner und Spamassasin! Und die mails
werden natürlich nach Empfàngern sortiert. Lesen könnte ich sie dann
mit mutt oder so. Und das grafische Mutliterminal wird natürlich
durch screen ersetzt, dass ist eh viel geiler!

Hm, ob ich aber mit diesen ganzen Programmen es noch schaffen werde,
meine Mails zeitnah zu beantworten oder gar zum Sport zu gehen?
Eigentlich làufts so doch recht gut und ich habe wenig Arbeit mit
meinem System. Ist eigentlich auch nett, ich glaube, ich bleibe
dabei, ist doch das einfachste.

Aber schön war sie doch, die gute, alte Zeit!

In Erinnerungen schwelgend,

Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Baumeister
07/11/2007 - 23:07 | Warnen spam
Thomas Schuetz schrieb am Wed, 07 Nov 2007 22:32:15 +0100

heute bin ich
einfach nur ein langweiliger Linux-Benutzer... Ich brauche ein neues
System, dass mich wieder zu einem elitàren Computerfreak macht!



Vista ? :-)

mfg markus
Die E-Mail Adresse ist gültig,wird aber nicht gelesen.
Sollte ausnahmsweise eine Antwort per E-Mail nötig sein:

Ähnliche fragen