Die heilige Kuh Energieerhaltungssatz.

03/06/2014 - 10:05 von wernertrp | Report spam
!930 wurde das Neutrino hypothetisiert. (Pauli)
Obwohl es unmöglich war (zu dieser Zeit) es zu detektieren.
Warum wurde statt dessen nicht postuliert, daß der Energieerhaltungssatz verletzt ist ?


Alan Guth postuliert in seiner Inflationàren Phase des Urknalls eine negative
Gravitation.
Auch hier könnte man statt dessen eine Verletzung des Energieerhaltungssatzes annehmen.
Es wird Energie aus dem Nichts geschaffen, solange bis die Inflationsphase zu Ende ist.
Erst danach danach gilt der Energieerhaltungssatz.
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Franzius
03/06/2014 - 11:42 | Warnen spam
Am 03.06.2014 10:05, schrieb wernertrp:
!930 wurde das Neutrino hypothetisiert. (Pauli)
Obwohl es unmöglich war (zu dieser Zeit) es zu detektieren.
Warum wurde statt dessen nicht postuliert, daß der Energieerhaltungssatz verletzt ist ?




Weil ein solcher Versuch die Grundlage der Theorie, die Bedeutung und
Darstellung von Symmetrien verletzt.

Relativistische Theorien hàngen nicht von der Eigenzeit ab, im Gegenteil
ist für klassische Punktteilchen auf kurze Abstànde die Bewegung derart,
dass diese maximal wird, was dasselbe ist, wie möglichst langsam zu sein.

Auch die Koordinatenzeit, die Eigenzeit eines ruhenden Beobachterfeldes,
kommt nicht explizit in der Theorie vor, allenfalls in der
Zeitabhàngigkeit der Lösungen.

Damit ist die Theorie lokal per Akklamation invariant unter
Zeittranslation und laut Hamiltonschen Bewegungsgleichungen ist damit
die zugehörige Impulskomponente in Zeitrichtung, die Gesamtenergie/c,
für ein abgeschlossenes System konstant.


Alan Guth postuliert in seiner Inflationàren Phase des Urknalls eine negative
Gravitation.
Auch hier könnte man statt dessen eine Verletzung des Energieerhaltungssatzes annehmen.
Es wird Energie aus dem Nichts geschaffen, solange bis die Inflationsphase zu Ende ist.
Erst danach danach gilt der Energieerhaltungssatz.




In der Kosmologie spielt die Energie keine große Rolle, da die Summe
über größere Gebiete weder gut definiert noch erhalten ist.

In einer intrinsisch zeitabhàngigen Metrik sind nur noch Energieströme
von Bedeutung, da genau die oben geschilderte Voraussetzung für die
Energieerhaltung verletzt ist.

Im Grunde weiß das ja auch jeder, der sich mal mit Bahnen im
Sonnensystem beschàftigt hat und über die Newtonsche Nàherung im
Minkowsiraum hinausgegangen ist.


Roland Franzius

Ähnliche fragen