Die Linux Verschwörung

09/07/2009 - 14:26 von Manuel Rodriguez | Report spam
Alle Verschwörungen basieren auf Sprache. Denken und Sprechen sind
identisch. Das wusste auch schon Linus Torvalds, als er sich mit Meta-
Linguistik beschàftigte. Für seine Beteiligung an der staatlichen
Transmeta Inc. gibt es zwar kein Geld, dafür aber Einblicke in geheime
Botschaften von seinen Ex-Kommilitonen.
Ich würde keineswegs behaupten, dass Linux das einzige
Betriebssystem ist, womit sich das Pentagon und die NSA beschàftigen;
aber immerhin ist es das wichtigste. Insofern könnte man von einer
weltweiten Mega-Konspiration ausgehen, die sich gegen jemanden
richtet.
Nicht Linux, die Software, ist das Problem. Sondern die
dazugehörigen Handbücher sind es. Die Linux-Verschwörung ist also
unabhàngig von Computern, sondern basiert auf Literatur. Der
Allmachtsanspruch kommt nicht durch ratternde Festplatten zum
Ausdruck, sondern durch versteckte textuelle Botschaften innerhalb der
"begleitenden" Unix Literatur. Es geht sogar schon beim Mi6
(britischer Geheimdienst) das Gerücht um, das Andrew Tannenbaum in
seinem Labor keinen einzigen PC zu stehen hat, sondern sich alles nur
ausgedacht hat. Das also seine zahlreichen Bücher allein dadurch
entstanden, dass er andere Bücher zuvor wirklich gelesen hat und
daraufhin seine Gedanken niederschrieb. Unix ist also weniger ein
echtes Betriebssystem, sondern vielmehr eine massive technologisch-
sprachliche Indoktrination.
Das began schon mit dem Apollo-Mondlandeprogramm der US-Amerikaner
und ging dann weiter bishin zu 9/11. Gesteuert wurde das alles von
UNIX-Autoren in Geheim-Klöstern mit Brillen dick wie Panzerglas. Sie
starrten jedoch nicht auf Computermonitore, sondern auf gedrucktes
Papier. Ohne zu sehr in Detail gehen zu wollen, sind/waren auch die
Bilderberger am Unix Projekt indirekt beteiligt. Bereits 1988 wurde
der Export von EDV-Quelltexten beschlossen; lange vor dem Fall des
CoCom-Embargos, und vor Öffnung der Berliner Mauer.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Intas
09/07/2009 - 14:41 | Warnen spam
Manuel Rodriguez schrieb:

Alle Verschwörungen basieren auf Sprache. Denken und Sprechen sind
identisch. Das wusste auch schon Linus Torvalds, als er sich mit Meta-
Linguistik beschàftigte. Für seine Beteiligung an der staatlichen
Transmeta Inc. gibt es zwar kein Geld, dafür aber Einblicke in geheime
Botschaften von seinen Ex-Kommilitonen.
Ich würde keineswegs behaupten, dass Linux das einzige
Betriebssystem ist, womit sich das Pentagon und die NSA beschàftigen;
aber immerhin ist es das wichtigste. Insofern könnte man von einer
weltweiten Mega-Konspiration ausgehen, die sich gegen jemanden
richtet.
Nicht Linux, die Software, ist das Problem. Sondern die
dazugehörigen Handbücher sind es. Die Linux-Verschwörung ist also
unabhàngig von Computern, sondern basiert auf Literatur. Der
Allmachtsanspruch kommt nicht durch ratternde Festplatten zum
Ausdruck, sondern durch versteckte textuelle Botschaften innerhalb der
"begleitenden" Unix Literatur. Es geht sogar schon beim Mi6
(britischer Geheimdienst) das Gerücht um, das Andrew Tannenbaum in
seinem Labor keinen einzigen PC zu stehen hat, sondern sich alles nur
ausgedacht hat. Das also seine zahlreichen Bücher allein dadurch
entstanden, dass er andere Bücher zuvor wirklich gelesen hat und
daraufhin seine Gedanken niederschrieb. Unix ist also weniger ein
echtes Betriebssystem, sondern vielmehr eine massive technologisch-
sprachliche Indoktrination.
Das began schon mit dem Apollo-Mondlandeprogramm der US-Amerikaner
und ging dann weiter bishin zu 9/11. Gesteuert wurde das alles von
UNIX-Autoren in Geheim-Klöstern mit Brillen dick wie Panzerglas. Sie
starrten jedoch nicht auf Computermonitore, sondern auf gedrucktes
Papier. Ohne zu sehr in Detail gehen zu wollen, sind/waren auch die
Bilderberger am Unix Projekt indirekt beteiligt. Bereits 1988 wurde
der Export von EDV-Quelltexten beschlossen; lange vor dem Fall des
CoCom-Embargos, und vor Öffnung der Berliner Mauer.



Na klar - in China ist erst kürzlich wieder ein Sack Reis umgefallen! :-D

Es gibt keine Màchtigen, aber die Menschen lieben es, verdummt zu werden!

Es wird auch nicht lange dauern, dann lesen wir von Michael Jackson -
Verschwörungen ...

Ähnliche fragen