Die Logistische Gleichung ist eine geometrische Folge

03/03/2011 - 10:20 von Mister Vain | Report spam
Damit ergibt sich: x(n+1)=r*x(n)*(1-x(n))

xn ist dabei eine Zahl zwischen 0 und 1. Sie repràsentiert die
relative Größe der Population im Jahr n. Die Zahl x0 steht also für
die Startpopulation (im Jahr 0). r ist immer eine positive Zahl, sie
gibt die kombinierte Auswirkung von Vermehrung und Verhungern wieder.

Es gilt :

1) Die Logistische Gleichung ist eine geometrische Folge, also
quadratisch, also eine lineare Dgl. 2. Ordnung, und somit LÖSBAR !

2) Die Logistische Gleichung ist chaotisch und somit UNLÖSBAR !

WIDERSPRUCH !
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Koksch
03/03/2011 - 11:20 | Warnen spam
Mister Vain wrote:

Damit ergibt sich: x(n+1)=r*x(n)*(1-x(n))

xn ist dabei eine Zahl zwischen 0 und 1. Sie repràsentiert die
relative Größe der Population im Jahr n. Die Zahl x0 steht also für
die Startpopulation (im Jahr 0). r ist immer eine positive Zahl, sie
gibt die kombinierte Auswirkung von Vermehrung und Verhungern wieder.

Es gilt :

1) Die Logistische Gleichung ist eine geometrische Folge, also
quadratisch, also eine lineare Dgl. 2. Ordnung, und somit LÖSBAR !

2) Die Logistische Gleichung ist chaotisch und somit UNLÖSBAR !

WIDERSPRUCH !




1. Gleichungen sind keine Folgen. Die Lösungen sind Folgen.

2. Erkundige dich zu den Begriffen Lösbarkeit, Determiniertheit und den
verschiendenen Chaos-Begriffen.

3. Hàufig entstehen Scheinwidersprüche durch falsche Verwendung der
Begriffe.

Ähnliche fragen