Die USV auch mal gebrauchen

23/02/2008 - 20:15 von Christian Müller | Report spam
Hallo Group,

"einer geschenkten USV schaut man nicht auf die Akkus", so lautet
das steinalte Spruchweistum.
So habe ich es auch gehalten und über 10 Jahre die USV eigentlich
nur als Netzfilter verwendet. Ausfàlle, die die USV hàtte brücken
sollen, gab es nicht.
Nun habe ich aber doch vor einem Jahr mal die 10 Jahre alten Akkus
gegen neue Exemplare getauscht und nach dem erfolgreichen Laden ein
paar mal im laufenen Betrieb den Stecker für ein paar Minute gezogen.
Laut Beschreibung führt die USV so einen Belastungstest alle paar
Tage selbst durch, allerdings ist das nicht mehr als ein kurzfristiges
Umschalten auf Batteriebetrieb. Dieser Test dauert 10 Sekunden und
ist in meinen Augen nicht wirklich geeignet, den Zustand der
dauergeladenen Akkus zu überprüfen.

Ist es sinnvoll, die die Akkus der USV durch Ziehen des Netzkabels
komplett (bis die Meldung "Netz weg" zu "Akku leer" wechselt) zu
entleeren oder schadet das nur den Akkus?
Überschlagen fließen da so 10 bis 15A wàhrend des Akkubetriebs in
der Kleinspannungsseite. Der Deckel der USV wird dann auch warm.


Gruß Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
24/02/2008 - 00:25 | Warnen spam
"Christian Müller" schrieb im Newsbeitrag
news:fpprem$2os$
..
Ist es sinnvoll, die die Akkus der USV durch Ziehen des Netzkabels
komplett (bis die Meldung "Netz weg" zu "Akku leer" wechselt) zu
entleeren oder schadet das nur den Akkus?



Hi,
das schadet allen, den Akkus, der Umwelt, Deinem Geldbeutel.aber
manchmal hilft es dem Bastler-Urtrieb-Ego.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen