Dienstplanberechnung mit ganzen Zahlen

21/10/2013 - 23:02 von post | Report spam
Moin.

Ich stehe vor folgendem Problem: Eine Dienstplanregelung sieht vor, dass
bei einem Angesteller für bestimmte Teile seiner Tàtigkeit pauschalierte
Zeitaufwànde in Ansatz kommen. Insgesamt werden 6,5 Stunden seiner
wöchentlichen Arbeitszeit nach diesem Schema berechnet. Für diese
pauschalierten Tàtigkeiten werden bestimmte Zeitaufwànde als
erforderlich angesetzt. Es gibt Tàtigkeiten, die wöchentlich anfallen,
die mit 1,00 Stunden, mit 0,75 Stunden, mit 0,5 Stunden und mit 1,5
Stunden angesetzt werden. Außerdem gibt es Tàtigkeiten, die nur einige
wenige Male im Jahr anfallen, die mit 30 Stunden, 15 Stunden und mit 7,5
Stunden angesetzt werden.

Von jeder Art von Tàtigkeiten können nur ganzzahlige Vielfache anfallen.

Im Moment wird das Ganze ziemlig mühselig als Top/Down-Approach
gerechnet. Das heißt, es wird bei der Jahresplanung gemutmaßt und dannn
in die Tabelle eingetragen, welche Tàtigkeiten vermutlich wie oft
anfallen. Und dann kommt statt 6,5 irgendeine krumme Zahl wie 6,47 oder
6,23 heraus. Und dann wird noch solange hin und hergeschoben, bis man
möglichst nahe an die 6,5 kommt. Und der Rest wird dann einfach unter
den Tisch fallen gelassen.

Ich hàtte nun gerne eine Tabelle, die einen Bottom/Up-Approach dagegen
setzt, wo ich also unter eingebe, dass die 6,5 Stunden gesetzt sind.
Diese sollen dann zunàchst mal ideal gleichmàßig ganzzahlig auf die
möglichen Zeitaufwandskategorien verteilt werden. Und wenn ich dann
beispielsweise eingebe, dass 40 Tàtigkeiten á 1 Stunde und 25
Tàtigkeiten á 1,5 Stunden geplant sind, dann soll die jeweils
verbleibende Zeit wiederum ganzzahlig auf die verbleibenden Kategorien
(0,5; 0,75; 30; 15; 7,5) verteilt werden.

Hat einer von Euch eine Idee, wie man das in Excel umsetzen könnte?

Gruß. Friedrich
http://www.rafv.de

post (at) vatolin (punkt) de
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter
23/10/2013 - 12:30 | Warnen spam
Hallo,
ich habe folgende untenstehende Formel in B1 und möchte diese anpassen
um nur die "Sonntage" des jeweiligen Jahres zu zàhlen in denen
Daten (Spalte B) stehen "F", "S", "N", "Re", alle anderen
sollen unberücksichtigt bleiben
Zelle A2 wird ausgefüllt über Gültigkeitsprüfung mit Liste
F,S,N,Re,L,K,u.a.

SUMMENPRODUKT(--(JAHR($A$4:$A$6000)=JAHR($A$3));--(B$4:B$6000=$A$2))

mfg
Peter

Ähnliche fragen