digikam plus libmarble

04/12/2009 - 16:26 von Jens-Olaf Lindermann | Report spam
Moin ng,

liegt es tatsaechlich an den dependencies bei suse, dass man digikam nur
dann zum Laufen bekommt, wenn man marble installiert?? -- Hintergrund ist,
dass ich auf einem Rechner mit opensuse 11.2 mal saemtlichen Muell
inklusive ueberfluesssiger Dienste nach dem kiss Prinzip entfernt habe,
darunter auch nichtverwendetes marble... Beim Starten von digikam
dann /kurz/ Startrueckmeldung und abgeschmiert... Nach 'strace digikam' war
libmarble.so irgendwas der Haenger. Marble installiert - digikam lief. Muss
ich das logisch finden oder kann mich jemand aufklaeren?

Gruss
J


Debian GNU/Linux [stable]
PGP-Key available -- Fingerprint:
57C8 DE10 79E3 5C24 BFC6 DB02 4632 6900 664F 89B5
 

Lesen sie die antworten

#1 Maik Qualmann
04/12/2009 - 19:05 | Warnen spam
Jens-Olaf Lindermann wrote:

liegt es tatsaechlich an den dependencies bei suse, dass man digikam nur
dann zum Laufen bekommt, wenn man marble installiert??



Ja, Stichwort "Geolokalisierung". Marble wird in Digikam benutzt, um den
Aufnahme-Ort - wenn man denn die Geo-Daten eintràgt - in einer Karte
darzustellen.

Maik Qualmann
OS: openSUSE 11.2 (i586), Kernel: 2.6.31.5-0.1-desktop
KDE: 4.3.3 (KDE 4.3.3) "release 182"

Ähnliche fragen