Digitalen Bilderrahmen direkt von Linux füttern?

21/02/2010 - 22:28 von Michael Schuerig | Report spam
Zur Anzeige von Statusinformationen, dem Wetter oder einfach Bildern
habe ich mir gelegentlich einen kleinen, externen Monitor[*] gewünscht.
Genaugenommen keinen echten Monitor, sondern eher einen digitalen
Bilderrahmen, der sein(e) Bild(er) nicht von einem USB-Stick liest,
sondern vom Computer geschickt bekommt und auch arbeitet, wenn der
Computer ausgeschaltet ist.

Ich bràuchte als Verbindungsstück zwischen Linux-Rechner und
Bilderrahmen einen kleinen USB-Massenspeicher, auf den beide Geràte
gleichzeitig zugreifen können. Möglicherweise müßte dieser auf
Bilderrahmenseite auch noch das Ein-/Ausstecken simulieren können.

Gibt es solche Geràte?

Michael


[*] "Echte" Monitore habe ich hier gefunden, die Linux-Unterstützung
erscheint mir aber noch fragwürdig.
http://www.displaylink.com/shop/ind...?product=3
http://www.mimomonitors.com/
http://libdlo.freedesktop.org/wiki/
Michael Schuerig
mailto:michael@schuerig.de
http://www.schuerig.de/michael/
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Pennewiß
22/02/2010 - 09:14 | Warnen spam
Michael Schuerig wrote:
Gibt es solche Geràte?



Keine Ahnung. Alternativ: Bilderrahmen mit WLAN ;)

Marcel

Ähnliche fragen