Digitaler Stromzähler für Hutschiene

12/08/2012 - 16:59 von Paul Muster | Report spam
Guten Tag,

ein Einfamilienhaus hat einen unerklàrbar hohen Stromverbrauch - laut
dem Stromzàhler (Ferraris) des EVU. Wir wollen einerseits diese Angabe
überprüfen und andererseits herausfinden, wo der Verbrauch stattfindet.

Dazu beabsichtige ich, einen digitalen Stromzàhler Drehstrom für
Hutschienenmontage nach der Hauptsicherung einzubauen. Dann möchte ich
die einzelnen LS nacheinander aus- und einschalten, um zu sehen, über
welchen der große Verbrauch làuft.

NH-Sicherung (HAK/Keller)
|
Zàhler (ZK)
|
Hauptsicherung 63A (ZK)
|
*dig. Zàhler* (Verteilung)
|
4-pol. FI 63A (Verteilung)


1) Passt das so grundsàtzlich?

2) Was für einen digitalen Zàhler möchte ich kaufen? Hat der für 180€
von Hager [1] einen ernsthaften Vorteil ggü. einem noname-Geràt für 40€?
Beispiel: [2], was ist da gemeint mit 3x5(80)A? Bzw. was ist der Nennstrom?

Wichtig ist mir, dass hier dieselbe Größe gemessen bzw. angezeigt wird
wie der offizielle Zàhler zàhlt und die man auch bezahlt, Stichwort
Wirkleistung/Scheinleistung.


Vielen Dank & viele Grüße

Paul

[1]
http://www.hager.de/produktkatalog-.../16326.htm
http://tinyurl.com/9qcc94y

[2]
http://www.amazon.de/Swissnox-Drehs...F8&qid44782864&sr=8-1-fkmr1
http://tinyurl.com/8j964l6
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
12/08/2012 - 17:28 | Warnen spam
Paul Muster schrieb:

ein Einfamilienhaus hat einen unerklàrbar hohen Stromverbrauch - laut
dem Stromzàhler (Ferraris) des EVU. Wir wollen einerseits diese Angabe
überprüfen und andererseits herausfinden, wo der Verbrauch stattfindet.



Das làsst sich doch relativ einfach durch Abschalten einzelner Kreise
und entsprechender Zàhlerablesung/Beobachtung feststellen

Dazu beabsichtige ich, einen digitalen Stromzàhler Drehstrom für
Hutschienenmontage nach der Hauptsicherung einzubauen.



Dazu hast du keine Befugnis. Wenn du die hàttest, dann würdest du es
wissen was richtig ist und würdest hier nicht fragen.

Dann möchte ich
die einzelnen LS nacheinander aus- und einschalten, um zu sehen, über
welchen der große Verbrauch làuft.



Das sieht man auch ohne jeden Eingriff! Bzw. Lösen der Blende zeigt
dir, welcher Automat an welcher Phase hàngt. Aber das ist ja auch
nicht wichtig.

NH-Sicherung (HAK/Keller)
|
Zàhler (ZK)
|
Hauptsicherung 63A (ZK)
|
*dig. Zàhler* (Verteilung)
|
4-pol. FI 63A (Verteilung)


1) Passt das so grundsàtzlich?



nein - die 63A-Sicherung ist vor dem Zàhler!

2) Was für einen digitalen Zàhler möchte ich kaufen? Hat der für 180€
von Hager [1] einen ernsthaften Vorteil ggü. einem noname-Geràt für 40€?



Kommt drauf an. Ohne genaue Daten des Noname-Geràtes kann keiner die
Frage beantworten

Beispiel: [2], was ist da gemeint mit 3x5(80)A? Bzw. was ist der Nennstrom?



http://www.bg-etech.de/index.php?op...mp;ItemidW


Ich würde von der gleichen Firma (Swissnox) den Zàhler mit 3x10(100)
nehmen. Aber du solltest solche Sachen einem Elektriker überlassen.

Und wie gesagt, für dein Problem ist das nicht die Lösung. Das geht
auch ohne Eingriffe. Geduld, Stoppuhr und ein Stück Papier reichen da.

Ähnliche fragen