Dimension Data liefert Big-Data-Analyse- und digitale Bereitstellungsplattform für Tour de France

30/06/2015 - 12:42 von Business Wire

Dimension Data liefert Big-Data-Analyse- und digitale Bereitstellungsplattform für Tour de FranceDimension Data stellt erstmals in der Geschichte des professionellen Radsports eine Plattform für Big-Data-Radsportanalysen bereit.

Dimension Data liefert Big-Data-Analyse- und digitale Bereitstellungsplattform für Tour de France

Dimension Data hat seine Big-Data-Analyse- und digitale Bereitstellungsplattform fertiggestellt, die das Unternehmen nutzt, um erstmals in der Geschichte des professionellen Radsports Echtzeit-Informationen zu einzelnen Fahrern bereitzustellen.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20150630005760/de/

Jeremy Ord, Executive Chairman, Dimension Data

Jeremy Ord, Executive Chairman, Dimension Data

Ermöglicht wurde diese Innovation durch die Amaury Sport Organisation (ASO) in Partnerschaft mit den 22 Teams, die an der Tour de France 2015 teilnehmen. Mit Hilfe von Live-Trackern unter dem Sattel der einzelnen Fahrer werden höchst präzise Daten erfasst. Dimension Data wird diese Daten dann verarbeiten und analysieren und sie Radsportfans, Kommentatoren, Sendeanstalten und den Medien zur Verfügung stellen.

Wenn die Tour de France am Samstag beginnt, wird das Publikum in der ganzen Welt allen 198 Fahrern der 22 Mannschaften in Echtzeit folgen können und ihre Geschwindigkeit, ihre genaue Position im Rennen im Vergleich zu den anderen Fahrern sowie die Entfernung zwischen den einzelnen Fahrern nachverfolgen können – und zwar über eine Beta-Live-Tracking-Website.

Der Executive Chairman von Dimension Data, Jeremy Ord, sagte: „Die Technologie ermöglicht den Radsportfans, das Rennen auf eine völlig neue Weise zu verfolgen. Bis jetzt war es schwierig, das Geschehen vor Ort über die Fernsehübertragung hinaus tatsächlich nachzuvollziehen. Die Möglichkeit, den Radrennfahrern zu folgen, präzise Informationen darüber zu erhalten, welche Fahrer sich in Gruppen befinden, und die Echtzeitgeschwindigkeit zu sehen, sind nur einige der Innovationen, die mit dieser Lösung realisiert werden. Im Laufe des dreiwöchigen Radrennens werden wir eine Reihe neuer Möglichkeiten anbieten, darunter die Beta-Live-Tracking-Website.“

Die Echtzeitanalyselösung wird die Daten nutzen, die von der Geolokalisierungs-Übertragungskomponente eines Drittanbieters geliefert werden, eine Datenbereinigung und -analyse durchführen und über einen Echtzeit-Datenstream und ein historisches Archiv den Zugriff auf diese Daten ermöglichen.

Wie Ord berichtet, hat Dimension Data schon während des Rennens Critérium du Dauphiné, das vom 7. bis 14. Juni in Frankreich stattfand, Tests durchgeführt. „Wir haben die Daten eines Fahrers analysiert, der mit erstaunlichen 104 Stundenkilometern unterwegs war. Solche Daten waren in der Vergangenheit nicht verfügbar.“

Alle analysierten Daten werden auf einer Beta-Live-Tracking-Website zur Verfügung gestellt. So können die Fans ihrem Favoriten folgen, das Rennen auf ihrem Telefon oder Tablet verfolgen (über eine responsiv gestaltete Beta-Website), während sie es live im Fernsehen anschauen.

Die 198 Fahrer aus 22 Mannschaften werden voraussichtlich etwa 42.000 räumliche Punkte und 75 Millionen GPS-Datensätze generieren. Darüber hinaus ist die Live-Tracking-Website für rund 17 Millionen Zuschauer und 2.000 Seitenabfragen pro Sekunde ausgelegt. Die Fahrerdaten werden in der auf fünf Kontinente verteilten Cloud-Plattform von Dimension Data verarbeitet, was mehr als 350.000.000 CPU-Zyklen pro Sekunde erfordert.

Laut Brett Dawson, Group CEO von Dimension Data, werden für die Innovation mehrere Schichten benötigt, um die Lösung für ASO bereitstellen zu können. Das Unternehmen setzte dafür eine hochmoderne Technologie in Form von fortschrittlicher Echtzeitanalyse ein und implementierte eine hochaktuelle digitale Plattform, die in der Lage ist, bisher noch nie dagewesene Einblicke in das Rennen zu bieten.

„Dimension Data bietet der Tour de France ganz neue technische Möglichkeiten in Bereichen, die die Technologielandschaft verändern werden. Dazu zählen das Internet der Dinge, Big-Data-Analysen in Echtzeit, eine elastische Cloud-Infrastruktur, zeitgemäße digitale Plattformen, fortschrittliche Kooperationstechnologien und agile Entwicklungsverfahren. Wir werden ihre ‚technische Tour de Force‘ sein.“

Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France, sagte: „Diese erstklassige technologische Entwicklung wird eine bessere Analyse des Rennens ermöglichen, die Renntaktik transparent machen und darüber hinaus zeigen, wie wichtig in diesem Sport die Rolle jedes einzelnen Fahrers innerhalb seiner Mannschaft ist. Man kann nun nachvollziehen, wie man sich auf den letzten Kilometern auf einen Endspurt vorbereitet, welchen Einfluss der Wind auf die Geschwindigkeit des Fahrers hat und vieles mehr. Die gemeinsamen Anstrengungen von uns und Dimension Data werden die Art und Weise, wie wir dem Radsport und der Tour de France folgen, für immer verändern.”

ASO und Dimension Data werden ab 2016 vier Jahre lang bei der Erweiterung und Optimierung der Plattform eng zusammenarbeiten, um eine Reihe innovativer Endbenutzererlebnisse bieten zu können.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Dimension Data
Hilary King, +2782 414 9623
Global PR Manager
hilary.king@dimensiondata.com
oder
A.S.O Press Officer
Thomas Cariou, +33 (0)6 07 02 42 17
tcariou@aso.fr


Source(s) : Dimension Data

Schreiben Sie einen Kommentar