Directory-Ausgabe nach dem Besitzer

20/11/2007 - 16:10 von Theklum | Report spam
Hallo,

wir haben auf einem W2K3 mit SP2 (nicht R2!) viele Files liegen (ist auch
ein Fileserver).

Nun sammeln sich in den verschiedenen Freigaben von allen Benutzern
haufenwiese Dateien an und wenn ich diesen dann sage, daß sie doch bitte
mal aufràumen sollen, fragen sie mich wo sie diese Dateien denn liegen
hàtten. In den Freigaben, auf denen nur der jeweilige Nutzer Zugriff hat
ist dies kein Problem, aber in den Gruppenlaufwerken "wachsen" die Dateien
und Verzeichnisse so daß niemand mehr weis welche Dateien ihm sind.

Gibt es eine Möglichkeit einen dem Benutzer sauber zu belegen wieviel Platz
er wo verbraucht hat ?

Ich habe gelesen, daß es sowas wohl für den R2 Server geben muss, aber wie
kann ich das tun ?

Vielen Dank im voraus !

Theklum
 

Lesen sie die antworten

#1 Denis Jedig
26/11/2007 - 22:34 | Warnen spam
On Tue, 20 Nov 2007 15:10:49 +0000 (UTC) Theklum wrote:

Gibt es eine Möglichkeit einen dem Benutzer sauber zu belegen wieviel Platz
er wo verbraucht hat ?



Du kannst Quotas auf dem Datentràger aktivieren. Diese machen genau das:
alle Dateigrößen eines Besitzers werden aufsummiert und dem Quotenkonto
belastet.
Wenn du es wirklich genau haben willst, musst du wohl auf gàngige
Kommandozeilen-Utilities (xcacls, setacl, fileacl) zurückgreifen, um die
Besitzer einzelner Dateisystemobjekte zu ermitteln und dir dazu noch die
Ermittlung der Dateigrößen zusammenskripten.

Denis Jedig
syneticon networks GbR http://syneticon.net/service/

Ähnliche fragen