Direktverbindung Win95 WinXP mit gekreutztem LAN-Kabel

05/02/2008 - 21:27 von Thobias Schreiner | Report spam
Hallo,

ich möchte einen Windows95-PC mit einem WindowsXP-PC direkt verbinden
mit einem gekreutzten LAN-Kabel.
Zweck der Übung soll sein, über den einen PC auf die freigegebenen
Ordner des anderen zuzugreifen und Dateien zu verschieben.
Netzwerkkarten sind installiert, aber wie muß ich die Netzwerke der
beiden PCs einstellen?
Weiß jemand, wie es geht, oder einen Link auf eine
Schritt-für-Schritt-Anleitung?

Beste Grüße
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
06/02/2008 - 12:08 | Warnen spam
Thobias Schreiner schrub:

Hallo,

ich möchte einen Windows95-PC mit einem WindowsXP-PC direkt verbinden
mit einem gekreutzten LAN-Kabel.
Zweck der Übung soll sein, über den einen PC auf die freigegebenen
Ordner des anderen zuzugreifen und Dateien zu verschieben.
Netzwerkkarten sind installiert, aber wie muß ich die Netzwerke der
beiden PCs einstellen?
Weiß jemand, wie es geht, oder einen Link auf eine
Schritt-für-Schritt-Anleitung?



Jedem eine feste Adresse aus dem gleichen Subnetz geben, d.h. dem einen
z.B. 192.168.0.1 und dem anderen ...0.2 eintragen, Subnetzmaske
255.255.255.0 .
Unter Win95 muss der "Client für Microsoft-Netzwerke" als primàre
Anmeldung eingestellt sein, und die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert.
Beide Rechner sollten in derselben Arbeitsgruppe sein, damit sie sich
finden. Bei Win95 stellt man das in den Netzwerkeigenschaften ein, bei XP
unter Systemsteuerung -> System -> Computername.
Dann auf dem jeweiligen Rechner eben mit Rechtsklick -> Freigabe den/die
gewünschten Ordner entsprechend freigeben.
Dann ist noch die Frage: von welchem PC möchtest Du auf welchen zugreifen?
Von XP auf Win95: da reicht das Gesagte bereits.
Von Win95 auf XP: dazu muss unter XP entweder der Gastzugang in den
Benutzerkonten freigeschaltet sein und die Zugriffsrechte für die
Freigaben entsprechend großzügig gesetzt sein, oder aber der Benutzername,
mit dem Du unter Win95 angemeldet bist, muss existieren und auf die
Freigaben zugreifen dürfen.

Wenn es ein sehr altes Win95 ist, also ein Ur-Win95 oder Win95a, dann
klappt der Zugriff auf XP womöglich deswegen noch nicht, weil Win95 die
Passwort-Verschlüsselung standardmàßig ausgeschaltet hatte. Dem kann man
mit poledit (Policy Editor) nachhelfen. IIRC ab Win95B war die
Verschlüsselung dann standardmàßig aktiviert.
Wichtig ist grade im Falle von Win95 und einer
Wald-und-Wiesen-Netzwerkkarte mit RTL8139 ein aktueller Treiber von
www.realtek.com.tw . Ältere RTL8139-Treiber machen gerne Ärger, àhnliches
gilt auch für die ollen RTL8029-Karten.
Für das alte Win95 gibt es auch diverse Updates in Sachen TCP/IP und
Dateifreigabe. Musst Du ggf. gucken und einspielen, wenn es hakt. Es gab
mal (für Win95B und neuer, IIRC) ein Winsock2-Update. Das enthàlt dann
alles Nötige.
Aber mal ehrlich: aus heutiger Sicht ist Win95 derart unvollkommen, dass
man es gerne von der Platte putzt. Bis 95a unterstützt es ja überhaupt
kein USB, ab 95B gab es dann das USB-Supplement, womit wenigstens einige
Geràte liefen. Win98SE macht besonders in Sachen Netzwerk wesentlich
weniger Ärger und unterstützt bis heute fast alle Hardware. Für einen
schwàchlichen Rechner ist das immer noch die schonendste Wahl.

Ansgar


Mails an die Adresse im Header erreichen mich - oder auch nicht. Nützliche
Adresse gibt's bei Bedarf!
Mails to the address given in the header may or may not reach me - useful
address will be given when reqired!

Ähnliche fragen