DLL-Problem

26/05/2009 - 20:43 von Lothar Geyer | Report spam
In meiner VB6-Anwendung verwende ich mehrere selbst erstellte DLLs. Nun
passiert bei einem Kunden (W2K) ein komisches, nicht reproduzierbares
Problem. In der DLL sind mehrere Klassen definiert. Beim Aufruf einer
Methode einer bestimmten Klasse (und offenbar nur bei dieser Klasse -
andere Methoden dieser Klasse konnte ich allerdings nicht testen)
bekomme ich einen Fehler "Klasse unterstützt keine Automatisierung oder
unterstützt die erwartete Schnittstelle nicht".

Ich habe schon alles mögliche ausprobiert. Manuell de- und wieder
registriert, neu installiert usw. Ich finde nichts. Und ich weiß auch
nicht mehr wo weiter suchen.

Hat jemand einen zündenden Funken für mich?

Lothar Geyer
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Doerfler
26/05/2009 - 22:11 | Warnen spam
Lothar Geyer schrieb:
In meiner VB6-Anwendung verwende ich mehrere selbst erstellte DLLs. Nun
passiert bei einem Kunden (W2K) ein komisches, nicht reproduzierbares
Problem. In der DLL sind mehrere Klassen definiert. Beim Aufruf einer
Methode einer bestimmten Klasse (und offenbar nur bei dieser Klasse -
andere Methoden dieser Klasse konnte ich allerdings nicht testen)
bekomme ich einen Fehler "Klasse unterstützt keine Automatisierung oder
unterstützt die erwartete Schnittstelle nicht".



Besitzt diese Klasse Abhàngigkeiten zu einer der anderen erstellten
DLLs? Wahrst Du die Binàrkompatibilitàt?

Thorsten Dörfler
Microsoft MVP Visual Basic

vb-hellfire visual basic faq | vb-hellfire - einfach anders
http://vb-faq.de/ | http://www.vb-hellfire.de/

Ähnliche fragen